weather-image
22°

SVO: 3:2-Sieg mit Björn König

Bezirksliga (jö). Der Abstieg steht fest, aber der SV Obernkirchen schlägt sich tapfer. Wenige Tage nach dem Unentschieden gegen Rinteln reichte es gestern mit dem 3:2 beim VfB Eimbeckhausen sogar zu einem Sieg.

veröffentlicht am 05.05.2008 um 00:00 Uhr

Björn König war mit seinem wichtigen Ausgleichstor erneut der Held des Tages. Seine persönliche Bezirksligabilanz ist alles andere als abstiegsreif: 5 Tore, 10 Punkte. In einem verteilten Spiel ging Obernkirchen durch Benjamin Deppe in der 25. Minute mit 1:0 in Führung. Eimbeckhausen glich durch Gruner aus (28.) und ging eine Minute vor der Pause durch ein unnötiges Tor von Prochnau sogar mit 2:1 in Führung. Der erneut starke Torwart Martin Kracht verhinderte direkt nach dem Wechsel das 3:1 der Platzherren. Als Björn König nach schönem Zuspiel von Olaf Seifert in der 66. Minute den SVO-Ausgleich zum 2:2 erzielte, war der Weg zum Sieg frei. Das entscheidende Tor zum 3:2 schoss Juri Pineker in der 86. Minute. Nach einem langen Ball umkurvte er auch noch den Torwart. SVO: Kracht, Keich, Bertram, Jerger, Meier, Nonnenberg (46. Harmening), Wagner (52. Uzuneminoglu), Seifert, König, Pineker, Deppe (82. Vinke).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?