weather-image
10°

SVN verliert in der Nachspielzeit

Bezirksliga (jö). Lange Zeit gut gespielt, tapfer gekämpft, aber am Ende doch verloren. Der SV Nienstädt stand beim hoch favorisierten FC Springe kurz vor einem Punktgewinn, der sensationell gewesen wäre, kassierte aber in der Nachspielzeit doch noch den Gegentreffer zur 1:2-Niederlage.

veröffentlicht am 24.09.2007 um 00:00 Uhr

Nienstädt überraschte in der ersten halben Stunde mit einer konzentrierten Leistung. Der Ball wurde zügig nach vorne spielt. In der 30. Minute holten sich die Gäste ihren Lohn ab. Nach Vorarbeit von Michael Meier erzielte Tayfun Dizdar die 1:0-Führung des Außenseiters. Springe wurde gegen Ende der ersten Halbzeit besser und glich in der 41. Minute aus. Im Gewühl vor dem Tor achtete niemand auf Torjäger Michael Wehmann. Nach dem Wechsel drängte Springe auf den Führungstreffer. Nienstädt stand schwer unter Druck, kam nur noch selten über die Mittellinie. Als nur noch Sekunden zu spielen waren, fiel Springes Siegtor. Nach einem Freistoß von Deniz Oruc traf Wehmann zum 2:1. SVN: Schütte, Karsten, Menzer, Peters, Stepanek, Nicolai, Struckmeier, Dizdar, Kahraman, Reh, Meier (76. Tarak).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt