weather-image
23°

Schießkino und historische Waffen bereicherten das Fest

SV Nettelrede feiert 85. Geburtstag

Nettelrede. Zwar keinen runden Geburtstag, aber immerhin das 85-jährige Bestehen konnte der Schützenverein aus Nettelrede jetzt feiern. Die Vereinsmitglieder luden befreundete Schützenvereine und die Dorfgemeinschaft aus Nettelrede und Luttringhausen zu einem bunten Programm am Schützenhaus ein.

veröffentlicht am 06.10.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 08:21 Uhr

Auch die Ehrenmitglieder Friedhelm Ackmann (li.) und Wilfried We

Nachdem im Vorfeld schon das Schießen um die Bürgerkönigswürde wie auch das Dorfpokalschießen durchgeführt war, begannen die Feierlichkeiten mit Spiel und Spaß, zu denen die Schützenjugend eingeladen hatte. Schießkino, Glücksrad, Glücksschießen, eine Schatzsuche, Lichtpunktschießen und vieles mehr wurden geboten und kleine Preise regten die Teilnahme an.

Mit viel Ehrgeiz und Elan hatte der SV Nettelrede die Vorbereitungen dazu betrieben. So hatte man aus Hannover extra ein Schießkino mit mehreren Programmen organisiert. Es konnte mit dem Lichtpunktgewehr wie auch mit dem Luftgewehr geschossen werden, und auf dem 25-Meter-Pistolenstand führten erfahrene Sportpistolenschützen ihre Schießkunst vor. Wer mochte, konnte auch einmal den Umgang mit dieser Waffe versuchen. Dass dabei die nötige Sicherheit für Teilnehmer und Zuschauer gewährt wurde, war selbstverständlich. Auch der Gehörschutz war ein sichtbares Zeichen dafür. Besondere Beachtung fand die vom Vereinsmitglied Otto Brauer zusammengetragene Amerika-Ausstellung, mit Waffen, Ausrüstungsgegenständen und Uniformen aus dem frühen Amerika des Wilden Westens und aus der Zeit der Bürgerkriege. Otto Brauer selbst, im schmucken alten Soldatenrock, gab stets gern fachkundig Auskunft. Vor dem Schützenhaus gab’s Ponnyreiten, Glücksrad, Gokart-Geschicklichkeitsfahrten und Modellflug.

Als nachmittags dann auch noch der Feuermusikzug zum gratulieren kam und vorspielte, stand der gemütlichen Kaffeetafel nichts mehr im Weg. Herzhaftes boten der TSV Nettelrede und die Feuerwehrkameraden zudem an. Wer wollte, der konnte sich auch die Anlage des SV Nettelrede durch fachkundige Mitglieder des SV Nettelrede zeigen lassen und hierbei feststellen, dass hier schon wieder kräftig gearbeitet wird. In diesem Fall sind es die KK-Anlagen, die auf den neuesten sicherheitstechnischen Stand gebracht werden.

Otto Brauer erklärt die historischen Waffen und Ausrüstungsgegenstände.

Vereinsvorsitzender Carsten Werner ließ die vergangenen 85 Jahre Revue passieren. Anschließend wurden Karsten Pischel (Herren), Martina Wehrhahn (Damen) und Patrick Schmidt (Jugend) als Bürgerkönige proklamiert und mit der Feurigen Clique III, dem Musikzug I, sowie den Grönjer Ladykrachern die Mannschaftssieger und mit Dennis Lüdke (Siedler 1), Martina Wehrhahn (Grönjer Ladykracher) und mit Sandra Schmidt (Feurige Clique III) die Einzelsieger des Dorfpokalschießens bekanntgegeben. Otto Brauer und Gattin tanzten im Festzelt in historischen Gewändern, und Vereinsvorsitzender Carsten Werner glänzte mit seinem Akkordeon ein um das andere Mal als Alleinunterhalter.

Nachdem man am Sonntagmorgen noch einen Festgottesdienst gefeiert hatte, klangen die Jubiläumstage des Schützenvereins mit einem deftigen Frühschoppen aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?