weather-image
20°
TuS Rohden-Segelhorst in Bisperode

SV Lachem-Haverbeck in Afferde auf dem Prüfstand

Fußball (de). An der Spitze der Kreisliga im NFV-Kreis Hameln-Pyrmont geht es weiter eng zu. Der SV Lachem-Haverbeck gilt dabei in Afferde zwar als Favorit - gewonnen ist die Partie aber noch längst nicht.

veröffentlicht am 06.09.2008 um 00:00 Uhr

Ähnlich ist die Situation in Bisperode, wo der TuS Rohden-Segelhorst zu Gast sein wird. Beide Mannschaften werden schon mit einer starken Leistung auftreten müssen, wenn sie punkten wollen. Für den TSC Fischbeck geht es darum, zu Hause gegen TB Hilligsfeld zu punkten. Trainer Marcel Pöhler hat zwar längst erkannt, woran der Fehlstart ins neue Spieljahr gelegen hat. Nun muss er aber seinen Mannen klar machen, wie sie aus der Misere herauskommen. Der VfB Hemeringen will den VfB Eimbeckhausen prüfen, der die Klotz-Elf zu Gast hat. Die Trauben hängen für die Gäste dabei hoch - Chancen auf zumindest einen Punkt sind aber sicher vorhanden. Die Ansetzungen: So., 15 Uhr: Wallensen - Hagen, Eimbeckhausen - Hemeringen, Tündern II - Salzhemmendorf, Bisperode - Rohden-Segelhorst, Afferde - Lachem-Haverbeck, Nettelrede - Hamelspringe, Flegessen/Süntel - Emmerthal, Fischbeck - Hilligsfeld. In der Leistungsklasse steht ein verkürztes Programm auf dem Spielplan. Dabei muss Rot-Weiß Hessisch Oldendorf bei der zweiten Vertretung in Klein Berkel unter Beweis stellen, dass der augenblickliche Tabellenstand nicht den wahren Kräfteverhältnissen entspricht. Im Gästeteam steckt mehr, als es zuletzt gezeigt hat. Die Ansetzungen: So., 15 Uhr: Klein Berkel II - RW Hessisch Oldendorf, Latferde - Börry, Aerzen - Marienau, Löwensen - Bad Münder, Hastenbeck - Hameln 74. Für den TuS Hessisch Oldendorf darf und kann es in der Staffel 2 der 1. Kreisklasse im NFV-Kreis Hameln-Pyrmont nur noch Siege geben, wenn das Ziel "Aufstieg" nicht aufgegeben werden soll. Nächstes "Opfer" soll nun die zweite Mannschaft der SSG Halvestorf-Herkendorf werden, die den Tabellenzweitenzu Gast hat. Die FSG Wickbolsen erwartet im Lokalderby die zweite Vertretung des VfB Hemeringen. Der Ausgang der Partie erscheint offen. Die Ansetzungen: So., 15 Uhr: Thal - Tündern III, Bergdörfer/Lichtenhagen - Hilligsfeld II, Reher - Bad Pyrmont II, Königsförde - Emmerthal II, Wickbolsen - Hemeringen II, Halvestorf-Herkendorf II - TuS Hessisch Oldendorf.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare