weather-image
10°
Auslosung zur zweiten Runde mit acht Partien

SV Engern bleibt im Rennen um den Schaumburg-Pokal

Tischtennis (la). Der SV Engern ist das einzige Kreisliga-Team, das sich im Kampf um den Schaumburg-Pokal der Damen in die zweite Runde vorgekämpft hat. Mit 5:2 besiegten die Spielerinnen aus Engern den TTC Borstel II. Alle weiteren Partien entschieden die Bezirksklasse-Mannschaften für sich.

veröffentlicht am 09.11.2006 um 00:00 Uhr

Neben dem SV Engern sind aus der Kreisliga der SC Deckbergen-Schaumburg III und IV und der TTC Borstel IV in der zweiten Runde. Sie hatten allerdings in der ersten Runde ein Freilos. Die Auslosung der zweiten Runde mit acht Begegnungen ergab folgende Paarungen: SC Deckbergen-Schaumburg III (KL) - TuS Lindhorst I (BOL), SC Deckbergen-Schaumburg IV (KL) - TuS Lindhorst II (BK), SC Deckbergen-Schaumburg II (BK) - SG Rodenberg I (BOL), TTC Borstel III (BK) - TSV Steinbergen II (BK), TTC Borstel IV (KL) - TSV Hespe II (BK), SG Rodenberg II (BK) - TTC Borstel I (BL), TTC Wölpinghausen I (BK) - VfL Bad Nenndorf (BL), SV Engern I (KL) - SC Deckbergen-Schaumburg I (BL). Gespielt wird mit Dreiermannschaften nach dem Swaytling-Cup-System. Je Spielklasse wir ein Punkt vorgegeben. Die zweite Runde muss bis zum 28. Januar 2007 beendet sein.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare