weather-image
Schon bald CD-Verleih im Eilser Lesesaal

Super für Senioren: Gemeinde kauft Hörbücher

Bad Eilsen (tw). Gute Nachricht für Senioren: Die Gemeinde will Schritt für Schritt eine Hörbuch-Bibliothek aufbauen, die das papierene Angebot im Haus des Gastes um ein akustisches bereichern soll. Den entsprechenden Fingerzeig hat der Finanzausschuss unter Vorsitz von Hans-Jürgen Winkelhake während seiner jüngsten Zusammenkunft gegeben.

veröffentlicht am 31.03.2008 um 00:00 Uhr

Grund dafür nicht zuletzt: Die herkömmliche (Buch-)Bibliothek wird vergleichsweise wenig frequentiert. "Vielleicht", mutmaßt Dagmar Söhlke (CDU) im Ausschuss, "liegt's daran, dass die älteren Einwohner die Schrift der Bücher nicht mehr so gut lesen können." Wie auch immer: Die auf CD gepressten Hörbücher liegen jedenfalls voll im Trend. Das Gros der Werke der Weltliteratur lässt sich mittlerweile vertont und noch dazu mühelos auch auf dem Weg über die Ohren genießen. Bestseller und Neuerscheinungen liegen inzwischen kurz nach Erscheinen der Printversion mit schöner Regelmäßigkeit auch in einer Hörbuchfassung vor. Die entsprechenden Titel füllen ganze Regalmeter der Medienmärkte und Buchhandlungen. Kommt hinzu: Allein 2007 haben sich die Deutschen 700 000 Exemplare aus dem Internet direkt auf ihre Computer geladen, 53 Prozent mehr als im Vorjahr. Angesichts dieses Booms, so dieÜberlegung im Ausschuss, soll ein Teil der 800 Euro, welche der Gemeinde 2008 für den Ankauf von Büchern zur Verfügung steht, in diesem Jahr erstmals für das Beschaffen von Hörbüchern verwendet werden; auch die dafür nötigen Abspielgeräte, in der Regel tragbare CD-Player, will die Gemeinde kaufen. Sie sollen gegen Hinterlegung eines Pfands unentgeltlich in der Verwaltung ausgeliehen werden können. Appell der Politiker: Wer als Bürger Hörbücher besitzt, die er nicht mehr benötigt, möchte sie bitte in der Bad Eilser Gemeindeverwaltung abgeben. So kann er - oder sie - den Mitmenschen noch eine Freude machen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt