weather-image
16°
Kirschen haben jetzt Saison / Aprikosen für Marmelade

Südfrüchte und Blaubeeren

Hameln. Trotz anderslautender Wetterprognosen blieb es gestern weitgehend trocken, und der Markt wurde von vielen Kunden angesteuert. Blaubeeren haben jetzt Saison, und die Preise waren dementsprechend günstig.

veröffentlicht am 22.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 21.10.2009 um 17:42 Uhr

Preiswerte Blaubeeren sowie Aprikosen, Pfirsiche, Nektarinen, Ki

Von

Gudrun Johns

Hameln. Trotz anderslautender Wetterprognosen blieb es gestern weitgehend trocken, und der Markt wurde von vielen Kunden angesteuert. Blaubeeren haben jetzt Saison, und die Preise waren dementsprechend günstig. Für 2,50 waren 500 Gramm-Schalen zu haben, ab zwei Schalen kosteten sie nur noch 2 Euro. Auch für Samstag sind diese Preise garantiert. Rote Johannisbeeren kosteten 1,20 je 500 Gramm, schwarze 3,40, Stachelbeeren 1,90, Himbeeren in der 250-Gramm-Schale ebenfalls 1,90. Auffällig war gestern das große Angebot an Sauerkirschen. Je Kilo kosteten sie 3 Euro. Für dasselbe Geld gab es Mirabellen; Reineclauden kosteten 3,50. Das Erdbeerangebot ist merklich kleiner geworden, die Preise waren trotzdem mit 80 Cent für kleine Früchte und 1,80 für normal große recht günstig.

Zum Marmelade kochen sollten vorzugsweise die aromatischen Aprikosen aus Frankreich genommen werden. Die türkischen sind zwar süßer, schmecken aber fad. Pfirsiche aus Italien, Frankreich und Spanien lagen zwischen 2,50 und 4,90 je Kilo. Nektarinen gab es in derselben Preisspanne. Große Netzmelonen und Weißkohl gab es für einen Euro, Spitzkohl für 1,20, Riesen-Zucchini für 50 und Blumenkohl für 80 Cent.

Die Blumenpracht wird immer wieder durch Besonderheiten ergänzt, die erst im Laufe des Sommers zum Blühen kommen. Gestern fielen Montbretien und blühende Laternenpflanzen ins Auge. Die Auswahl an Erdbeerpflanzen ist inzwischen groß, sie sollten jetzt gepflanzt werden.

270_008_3342787_hm202_2110.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt