weather-image
13°
Kanalkicker am Sonnabend gegen FC Mozaik Spor / SC Rinteln in Mecklenheide

Sturmlauf in der Schlussphase wird nicht belohnt: Sachsenhagen verliert 2:3

Fußball (peb). Im ersten Relegationsspiel zur Bezirksliga der Gruppe B verlor der SV Sachsenhagen gestern Abend beim SV Arnum nach einer starken Leistung unglücklich mit 2:3. Das obligatorische Elfmeterschießen im Anschluss an die Partie gewann das Team von Trainer Jürgen Hensel mit 4:2.

veröffentlicht am 04.06.2008 um 00:00 Uhr

Riesenjubel beim SV Sachsenhagen nach dem 1:0 durch Dennis Posch

Der hochgelobte SV Arnum präsentierte sich nicht als Übermannschaft, operierte fast immer mit langen Bällen auf die hochgewachsenen Spitzen, und versuchte über Standards zum Erfolg zu kommen. Der SV Sachsenhagen war läuferisch gleichwertig und stellte spielerisch sogar das bessere Team. Nach vorsichtigem Abtasten in der Anfangsphaseübernahm Sachsenhagen die Initiative und kam in der 11. Minute durch Tim Hensel zur ersten Chance. Doch der Youngster scheiterte an Arnums Keeper. In der 20. Minute die Führung für die Kanalkicker: Jens Richter nahm den Ball volley und drosch das Leder aus 18 Metern zum 1:0 in die Maschen. Sachsenhagen danach weiter im Vorwärtsgang. Die kalte Dusche in der 26. Minute: Ein langer Ball wurde von der SVS-Abwehr unterlaufen und Fabian Schulz nutzte den Fehler zum 1:1-Ausgleich. Danach Arnum besser und mit den größeren Spielanteilen. Aber SVS-Keeper Stephan Alms hielt Sachsenhagen mit zwei Glanzparaden im Spiel. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit machte Arnum mächtig Druck. Nach einem Eckball in der 53. Minute fiel der Ball Tim Homel auf den Rücken und von dort zum 2:1 für Arnum in das Tor. Jetzt wachte Sachsenhagen wieder auf, kämpfte verbissen um jeden Ball und drängte Arnum in die Defensive. Die Kopfbälle von Dennis Poschlod und Jan Förster verfehlten knapp den Kasten. Als in der 87. Minute Fabian Schulz ein Solo zum 3:1 für den Gastgeber abschloss, schien die Partie gelaufen. Doch Sachsenhagen kam noch einmal zurück und nutzte das Überzahlspiel, ein Arnumer sah in der 85. Minute die Ampelkarte wegen Zeitspiels, in der 89. Minute mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 durch Dennis Poschlod. In der Schlussphase zog Sachsenhagen ein Power-Play auf, das verdiente 3:3 wollte aber nicht mehr fallen. Der SV Sachsenhagen hat im zweiten Relegationsspiel am kommenden Sonnabend um 16 Uhr Heimrecht gegen den Bezirksligisten FC Mozaik Spor Hannover. Im ersten Relegationsspiel der Gruppe D schlug der SV Uetze den TuS Mecklenheide mit 2:0. Das bedeutet für den SC Rinteln, dass das Team von Trainer Thorsten Rinne am Sonnabend um 16 Uhr beim TuS Mecklenheide antreten muss, und am 10. Juni um 19 Uhr Heimrecht gegen den SV Uetze hat. SVS: Alms, Fritsche, Mandler, Dittmer, Pawlik, Jens Richter, Blaser (89. Kietsch), Förster (69. Kienapfel), Dennis Poschlod, Hensel (50. Marcel Richter), Ingo Poschlod.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt