weather-image
Wirtschaftspädagoge Sascha Stemme mit Preis ausgezeichnet

Studium mit Note 1,0 beendet

Kathrinhagen (la). Sascha Stemme hat sein Studium zum Diplom-Handelslehrer an der Uni Göttingen mit der Note 1,0 bestanden. Für diese Leistung wurde er als Jahrgangsbester seines Studiengangs von Dr. Rainer Kombrink, Bereichsleiter der Gothaer Versicherungen, mit dem Gustav-Hopf-Preis ausgezeichnet. Der mit 1500 Euro dotierte Preis wird seit 1989 zum Andenken an Gustav Hopf (1808-1872) verliehen.

veröffentlicht am 01.11.2007 um 00:00 Uhr

Sascha Stemme beendete sein Studium mit der Traumnote 1,0 und er

Hopf studierte Kameralwissenschaften, Vorläufer der Betriebswirtschaftslehre, in Göttingen. Er war ein international anerkannter wissenschaftlicher Forscher, der erste Generaldirektor der Gothaer Lebensversicherung und Schöpfer der heutigen Kapital-Lebensversicherung. Sascha Stemme absolvierte 1998 sein Abitur am Gymnasium Ernestinum in Rinteln und danach seinen Grundwehrdienst. Es folgte eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Schaumburg, 2002 nahm Stemme sein Studium in Göttingen auf. Von Oktober 2004 bis Mai 2005 war er als Fremdsprachenassistent in Amersham bei London tätig - ein Auslandsaufenthalt, der vom Land Niedersachsen gefördert wurde. Am Montag beginnt für den 29-Jährigen die Referendarzeit an den Berufsbildenden Schulen in Northeim.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare