weather-image
×

Studierende der Hochschule Weserbergland befragen 500 Unternehmen

Der Konkurrenzdruck steigt, Städte buhlen um Fachkräfte und der demografische Wandel tut sein Übriges. Immer öfter stehen Kommunen vor der Herausforderung, Unternehmen von ihrem Wirtschaftsstandort zu überzeugen. Was muss eine Stadt also tun, um für Betriebe langfristig attraktiv zu sein? Im Rahmen eines Projektstudiums beschäftigen sich zehn Studierende der Hochschule Weserbergland (HSW) mit genau dieser Frage. Der Anstoß für die Untersuchung kam von der Stadt Hameln, die an dieser Stelle mit der Stadt Rinteln kooperiert. Zwar werde an beiden Standorten aktive Wirtschaftsförderung betrieben, für die Arbeit sei es aber von großem Interesse, eine aktuelle "Wasserstandsmeldung" aus den Betrieben zu erhalten, heißt es aus den Verwaltungen.

veröffentlicht am 26.09.2017 um 15:20 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt