weather-image

Autor Jan Schröter stellt „Rettungsringe“ vor

Strudel im Strom des Lebens

Emmerthal. Rettungsringe dürften sich während der Festtage mehr als gewollt anhäufen. Um welche „Rettungsringe“ es im gleichnamigen Roman geht, wird Autor Jan Schröter am Freitag, 9. Januar, bei seiner Lesung im Buchladen am Markt in Emmerthals Neuer Mitte ab 19.30 Uhr aufklären. Zuhörer dürfen sich freuen auf die Begegnung mit Paul Cullmann und seinen ehemaligen Klassenkameraden, die auf der Weser Kanu fahren. Die sechs kommen zwar nicht ganz bis nach Emmerthal, aber immerhin bis nach Corvey…

veröffentlicht am 26.12.2014 um 12:40 Uhr

270_008_7642327_frei101_2712_Schroeter_.jpg

Jan Schröters Romane zeichnen sich durch eine Mischung aus Beziehungschaos und schräger Situationskomik aus. Der Autor, der in der Nähe von Itzehoe zu Hause ist, versteht sich auch auf Zwischentöne, auf die ernsten Seiten des Lebens. In seinem neuen Roman ist der Hauptfigur Paul jegliches Gefühl für seine eigene Befindlichkeit abhanden gekommen. Und er kann noch nicht einmal seiner Frau die Schuld daran geben, denn er ist bereits seit sechs Jahren geschieden. Er fühlt sich als Treibgut im Strom des Lebens. Von den Strudeln dieses Stroms erzählt das Buch.

„Rettungsringe“: Lesung mit Autor Jan Schröter, Freitag, 9. Januar, 19.30 Uhr, Buchladen am Markt, Emmerthal-Kirchohsen



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt