weather-image
×

Stromtrasse: Landräte bekommen Rückenwind von Bundesagentur

"Die heutige Entscheidung der Bundesnetzagentur greift in weiten Teilen die Kritikpunkte der Landkreise auf", freut sich Hameln-Pyrmonts Landrat Tjark Bartels. Gemeinsam mit anderen Landräten hatte er das Verfahren der Trassenfindung für den Suedlink in einer "Hamelner Erklärung" kritisiert. Auch die Bundesnetzagentur kritisiert nun, dass die Findung des Korridors für die Stromtrasse weder transparent noch nachvollziehbar sei. "In der Konsequenz glauben wir nicht, dass Tennet diesen Antrag noch soweit nachbessern kann, dass er annahmefähig wird, da zu viele grundsätzliche Fehler im Herangehen vorliegen", sagt Bartels.

veröffentlicht am 18.02.2015 um 18:57 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 19:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige