weather-image
21°

Strafanzeige wegen Aschedeponie

Stadtoldendorf. Die Bürgerinitiative Wangelnstedt hat in ihrem Protest gegen die Erweiterung der Aschedeponie Lüthorst bei der Polizei in Stadtoldendorf eine Strafanzeige gegen die Betreibergesellschaft GFR eingereicht. Marion Seebohm, Olaf Nolte und Manfred Sietz klagen nach Paragraph 224 des Strafgesetzbuches wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Anzeige zugrunde liegen Krebserkrankungen, die bei den Klägern oder ihren Angehörigen aufgetreten sind. Manfred Sietz verweist auf eine Langzeitstudie, die eine Verbindung zwischen Dioxinen und Krebserkrankungen herstellt. „20 Jahre Untersuchungsmaterial sollten ausreichend sein, um die Anzeige zu untermauern“, sagt Sietz. Die Polizei kündigt an, dass nun Zeugen vernommen werden und außerdem die Staatsanwaltschaften Hildesheim und Göttingen eingeschaltet werden. chh

veröffentlicht am 23.04.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:18 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt