weather-image
22°
×

Letzte Amtsperiode von Karl-Heinz Grießner als Vorsitzender und Marlies Kölling als Kita-Leiterin

Stoppelhopser bereiten Generationswechsel vor

Wallensen/Thüste. Das vergangene Jahr war für die Stoppelhopser ein besonderes. Denn mit einem Lichterfest wurde im November das 40-jährige Bestehen des Vereins gefeiert, was sehr gut angenommen wurde. Auch Kindergartenleiterin Marlies Kölling zeigte sich begeistert: „Wenn man wie bei dem Lichterfest die Mitglieder und Eltern braucht, sind sie auch da.“ Zusätzlich wurde vergangenes Jahr das Außengelände überarbeitet und auch die Matschanlage wird jetzt die Kinder bei hohen Temperaturen begeistern. Erfreulich war für die Erzieher auch, dass nach der Schließung der Wallenser Humboldt-Grundschule die Zusammenarbeit mit den anderen Grundschulen in Salzhemmendorf, Oldendorf oder Duingen weiter erfolgreich fortgesetzt werden konnte.

veröffentlicht am 25.06.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:10 Uhr

Der Vorsitzende Karl-Heinz Grießner zog ein positives Fazit des vergangenen Kindergartenjahres. Die Kindertagesstätte hat derzeit wenige freie Plätze, wird aber im Herbst wieder voll besetzt sein. Besonders große Nachfrage herrscht jedes Jahr nach den vorhandenen Integrationsplätzen. Die sind derzeit alle belegt.

Ab 2018 sei eine Sozialstaffelung der Elternbeiträge geplant. Bad Pyrmont soll bis dahin als Testgemeinde dienen, dort werde das System schon früher versuchsweise eingeführt. Derzeit werden von den Kosten der Einrichtungen lediglich 22 Prozent durch die Elternbeiträge aufgefangen. Den Rest trägt die öffentliche Hand.

Bei den Wahlen gab es keine Überraschungen. Der Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Karl-Heinz Grießner übernimmt weiterhin den Vorsitz, Heike Liberti bleibt Stellvertreterin. Kassiererin Jessica Sommerey und Schriftführerin Katja Remmel werden den Verein auch in den nächsten drei Jahren führen und die Zusammenarbeit mit der Kindergartenleitung weiter suchen. Danach wird es aber eine Änderung geben. Grießner wird nach eigener Aussage dann sein Amt zur Verfügung stellen und nach knapp 45 Jahren nicht mehr als Vorsitzender den Verein führen. Ebenfalls einen Wechsel wird es dann auch in der Kindergartenleitung geben, da Marlies Kölling dann in den Ruhestand wechselt. Der Vorstand erklärte in der Versammlung, dass man bis dahin den Verein so aufgestellt haben möchte, dass es einen reibungslosen Übergang gibt und die Eltern wie gewohnt vertrauensvoll ihre Kinder in der Einrichtung betreuen lassen können und diese auch weiterhin Arbeitgeber für mehr als 20 Personen in der Region bleibt. In diesem Jahr wollen sich die Erzieher um die Fortschreibung des Konzeptes kümmern und auch die Homepage der Einrichtung wieder auf einen modernen und aktuellen Stand bringen.

gök

Karl-Heinz Grießner, Jessica Sommerey, Heike Liberti, Marlies Kölling und Katja Remmel.

gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige