weather-image
16°

Pro Musica singt mit FLUTEinTAKT / Guido Langer an der Orgel / Lisa Hennecke begeistert mit „Silent Night“

Stimmungsvolles Konzert in der Christuskirche

Salzhemmendorf (haf). Etwas merkwürdig klang es schon, als die „Kleinen“ und die „Mittleren“ vom Osterwalder Kinderchor Pro Musica mit heller Stimme das Lied „O weh, o weh, wo bleibt denn nur der Schnee…“ intonierten, während sich draußen vor der Christuskirche bei klirrendem Frost eine weiße Schneedecke über den Kirchgarten und die Landschaft gebreitet hatte. Diesen wunderbaren Bilderbuchsonntag im Advent hatten sich die Veranstalter nicht träumen lassen, als sie das Programm für das Weihnachtskonzert planten. Und der Gesang fand Gehör, es schneite kräftig.

veröffentlicht am 30.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 09:41 Uhr

270_008_4222949_wvh3112_Ko.jpg

Die vielen Besucher in der sehr gut gefüllten Kirche hatten sich von Kälte und winterlichen Straßenverhältnissen nicht daran hindern lassen, diesem musikalischen Ereignis beizuwohnen. Sie akzeptierten schmunzelnd, die schnelle Schneeerfüllung und freuten sich über den wieder einmal gelungenen Auftritt der 40 „Kleinen“, „Mittleren“ und „Großen“, die im Altarraum zum Besten gaben, was sie bei ihrer Chorleiterin Henrietta Wehling gelernt haben.

Für besondere Flötentöne und eine künstlerische Aufwertung der fröhlichen Sängerschar sorgte das Blockflötenensemble FLUTEinTAKT aus Ilten, das mit eigenen Beiträgen glänzte und eindrucksvoll einen musikalischen Kontrast herstellte, aber auch gemeinsam mit dem Chor die Kirche zum Klingen brachte. Vom volltönenden Bass bis zum hellen Sopran boten die 10 Musiker(innen) unter der Leitung von Susanne Greschok einen breiten, harmonischen Klangkörper, der Herz und Ohren der Besucher erfreute. Man wird diese Formation beim Zeitreisekonzert zum 425-Jahre-Jubiläum erneut in Osterwald erleben können.

Als Solisten dieses Abends machten unter anderen der 14-jährige Guido Langer an der Orgel mit der d-Moll Toccata (Emanuel Bach) und Lisa Hennecke mit einer wunderbar vorgetragenen Neufassung des Liedes „Stille Nacht“ (Silent Night) nachdrücklich auf sich aufmerksam.

Die musikalische Leiterin des Abends, Henrietta Wehling, überraschte schließlich durch einen eigenen Vortrag des Laudate Dominum (Mozart) und erntete begeisterten Beifall, wie auch die gesamte Veranstaltung – man darf schon sagen, wieder einmal – als bemerkenswertes Osterwalder Kulturereignis gelobt wurde. Und o weh, o weh, draußen lag noch viel mehr Schnee.

O weh, o weh, wo bleibt denn nur der Schnee …. der Text fand Gehör, draußen schneite es kräftig.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt