weather-image
×

Festkonzert am 19. Oktober im Münster / Teilnahme am Kreis-Chorverbandstreffen und zahlreiche Auftritte im Jubeljahr

Stimmgewaltig: 175 Jahre Liedertafel Hameln von 1837

Hameln (gj). Manfred Hausmann konnte als erster Vorsitzender (Liedervater) des traditionsreichen Männergesangvereins 26 aktive Sänger begrüßen und freute sich über einen Neuzugang.

veröffentlicht am 09.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:41 Uhr

Seit dem Frühjahr verstärkt Klaus Harms im zweiten Bass den Männergesang. Mit der chorischen Leistung war Chorleiterin Svetlana Herold ,,sehr zufrieden“ und lobte auch die Disziplin beim Einstudieren neuen Liedguts, was sich auf zahlreichen Chorauftritten wie zum Beispiel Frühlings- und Weihnachtssingen in verschiedenen Seniorenheimen, Gottesdienstbegleitungen, Eröffnung der Seniorenmesse im Hefehof, den beiden Gemeinschaftskonzerten mit den Schwarzmeer Kosaken im Münster und dem MGV Polyhymnia in Möllenbeck sowie im musikalischen Beitrag zur offiziellen Eröffnung des renovierten Museums in der Marktkirche widerspiegelte. Auf diese und andere Chorauftritte in und um Hameln ging Schriftführer Volker Gunckel ebenso ein wie auf vergnügliche Feiern innerhalb des Vereins. Schatzmeister Dietrich Knuth präsentierte der Versammlung eine exakt geführte Kasse. Dem gesamten Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt. Einstimmig wurden Alfred Hanss als zweiter Vorsitzender (Liedermutter) und Volker Gunckel als Schriftführer in ihren Ämtern bestätigt. Und das 175-jährige Bestehen der Liedertafel soll in diesem Jahr gebührend gefeiert werden. Bis zum Herbst stehen bereits einige Termine fest:

Am 12. Mai Frühlingssingen in der Stadtgalerie, und, falls der ,,Blütenzauber“ Ende Mai im Bürgergarten stattfindet, wird auch dort gesungen werden, ebenso am 9. Juni auf der Hochzeitshausterrasse. Ferner ist geplant, am 17. Juni auf der ,,Flotte Weser“ nach Grohnde die Fahrgäste mit Gesang zu erfreuen. Der Kreis-Chorverband veranstaltet am 7. Juli in Bodenwerder ein Chorkonzert, an dem auch die Liedertafel beteiligt sein wird. In der Reihe ,,Licht am Fluss“ (1200 Jahre Hamelner Münster) wird vom 11. Juli bis 29. August ebenfalls die Liedertafel präsent sein. Weitere Termine werden zu gegebener Zeit in der Dewezet bekanntgegeben.

Gegründet wurde Hamelns ältester Verein bereits am 18. Oktober 1837 von Pastor Primarius Dr. Franz Georg Ferdinand Schläger. Er rief in den auch von ihm ins Leben gerufenen „Hamelschen Anzeigen“ – einem Vorgänger der Dewezet – dazu auf, nach dem Vorbild anderer norddeutscher Städte einen Männergesangverein in Hameln zu etablieren.

Gesang der Liedertafel unter dem Senior-Schläger-Denkmal auf dem Münsterkirchhof.

Darüber hinaus war es ihm wichtig, eine bessere Bildung für Mädchen zu fördern, und er setzte sich für die Gründung einer ,,Höheren Töchterschule“ – des heutigen Viktoria Luise-Gymnasiums – ein. Und was liegt da näher, als dass Alt und Jung ihrem Gründer zu Ehren ein gemeinsames Festkonzert am 19. Oktober 2012 im Münster gestalten. Die öffentliche Veranstaltungsreihe im Jubiläumsjahr endet am 21. Oktober mit der Gottesdienstbegleitung im Münster.

Die Chorproben finden immer mittwochs im Vereinslokal ,,Palladium“ in der Klüt-straße 117 statt, und zwar in der Zeit von 19.30 bis 21 Uhr. Neue Sänger sind jederzeit willkommen. Weitere Informationen erteilt Manfred Hausmann, 05151-24091.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt