weather-image
10°
Landkreissprecher: Sachliche Diskussion im Moderationsverfahren / Zweiter Termin nur mit Mittelzentren?

Stillschweigen zu Gewerbegebiet Bückethaler Landwehr

Bad Nenndorf/Stadthagen (fox). Das Moderationsverfahren im Streit um die geplanten Einzelhandelsansiedlungen im Bad Nenndorfer Gewerbegebiet Bückethaler Landwehr hat begonnen. Zahlreiche Vertreter waren am Freitag im Kreishaus in Stadthagen zusammengekommen, um ihre Sicht der Dinge hinter geschlossenen Türen darzustellen. "Allen Beteiligten ist klar, dass sich das Gewerbegebiet entwickeln wird und muss. Klärungsbedarf besteht lediglich bezüglich des innenstadtrelevanten Sortiments", fasste Landkreis-Sprecher Klaus Heimann zusammen. Am nächsten Termin sollen möglicherweise nur die drei Mittelzentren teilnehmen.

veröffentlicht am 17.12.2007 um 00:00 Uhr

Das Gewerbegebiet Bücke thaler Landwehr und die umliegenden Kommunen leiden unter einem typischen Grenzsyndrom. Barsinghausen muss sich nach dem Raumordnungsprogramm der Region richten. Einen Katzensprung weiter will Bad Nenndorf vor seinen Toren jedoch weiteren Einzelhandel ansiedeln, der in Barsinghausen Kaufkraft kosten könnte. Nun scheinen sich die in den vergangenen Monaten entstandenen Spannungen, über die wir ausführlich berichtet haben, zu lockern. "Es hat einen sehr sachlich geführten Austausch gegeben, ich habe nicht den Eindruck gewonnen, als mache dieses Verfahren keinen Sinn", berichtete Pressesprecher Hei mann. Eines sei beim ersten Treffen besonders klar geworden: "Es besteht ein Bedarf der gegenseitigen Information. Das ,Was läuft wo?' würden viele Kommunen gern enger untereinander abstimmen." Näher ins Detail wollte Heimann jedoch nicht gehen. Er schlägt ein baldiges Folgetreffen im Januar vor. "Vielleicht macht es aber auch Sinn, das zweite Treffen zunächst nur mit den Mittelzentren Stadthagen, Barsinghausen, Bad Nenndorf und mit Fachleuten des Einzelhandelsverbandes sowie der Industrie- und Handelskammer zu führen", so der Sprecher. In dieser Woche will sich Hei mann zur Auswertung der ersten Ergebnisse mit Bad Nenndorfs Stadtdirektor Bernd Reese treffen. Für Stellungnahmen einzelner Teilnehmer zum Moderationsgespräch sind die Protagonisten des Verwaltungsverfahrens selber nicht erreichbar gewesen: Weder Stadthagens Bürgermeister Bernd Hellmann noch Bad Nenndorfs Stadtdirektor Bernd Reese. Barsinghausens erster Stadtrat Marc Lahmann brachte Licht ins Dunkel: "Wir haben einvernehmlich Stillschweigen zu diesem Thema vereinbart."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt