weather-image
22°
TuS Sülbeck wird Dritter vor SV Nienstädt / Qualifikationsturnier des TuS SW Enzen

Stelzer-Cup für den FC Stadthagen 3:0-Sieg im Stadtduell gegen Union

Hallenfußball (peb). Mit dem Sieg beim Sparkassen-Masters-Qualifikation-Turnier des TuS SW Enzen um den Stelzer-Cup unterstrich der FC Stadthagen seine guten Qualitäten in der Halle. Das Team von Spielertrainer Lars Reuther gewann das Finale im Stadtduell gegen den SV Union Stadthagen mit 3:0. Dritter wurde der TuS Sülbeck, der sich im kleinen Finale gegen den SV Nienstädt überraschend mit 4:1 durchsetzte.

veröffentlicht am 21.01.2008 um 00:00 Uhr

Der FC Stadthagen holte sich in souveräner Manier den Stelzer-Cu

150 Zuschauer sahen am Sonnabend in der Kreissporthalle in Stadthagen einäußerst faires Turnier unter hervorragender Organisation des TuS SW Enzen. In den Gruppenspielen blieben einigeÜberraschungen nicht aus. So schaffte der VfR Evesen als Gruppendritter nicht den Sprung in das Halbfinale. Allerdings war der Bezirksligist nicht in stärkster Formation angereist, da das Team um Trainer Frank Malisius beim Turnier in Rinteln für die Masters-Wertung punkten wollte. So nutzte derTuS Sülbeck in der Gruppe 1 die Gunst der Stunde, wurde hinter dem dominierenden SV Nienstädt Gruppenzweiter und stand im Halbfinale. In der Gruppe 2 zeigte der FC Stadthagen einmal mehr seine gute Form in der Halle und holte sich vor dem SV Union Stadthagen den Gruppensieg. Die A-Junioren der JSG Enzen/Niedernwöhren präsentierte sich in hervorragender Spiellaune und sorgten mit dem 2:1-Erfolg gegen Union Stadthagen für eine faustdicke Überraschung. Am Ende wurde das Team immerhin Gruppenvierter. Im ersten Halbfinale ging das junge Team des SV Union Stadthagen gegen den SV Nienstädt schnell mit 1:0 in Führung und konterte danach den Bezirksligisten schulbuchmäßig aus. Der Kreisliga-Tabellenführer gewann mit 4:2 und schaffte damit den Sprung in das Finale. Trotz einer starken Leistung unterlag der TuS Sülbeck im zweiten Halbfinale dem FC Stadthagen mit 2:4. Im kleinenEndspiel unterstrich der TuS Sülbeck seine sehr gute Tagesform und ließ dem Rivalen vom SV Nienstädt beim 4:1 keine Chance. Nach dem 0:0 im Gruppenspiel rechnete sich der SV Union Stadthagen im Endspiel gegen den FC Stadthagen durchaus gute Chancen aus, in diesem Winter den ersten Turniersieg feiern zu können. Doch der Bezirksligist spielte seine ganze Routine aus, wartete auf Fehler der Union-Youngster und schlug dann eiskalt zu. Am Ende siegte der FC Stadthagen mit 3:0, holte sich neben der Siegprämie verdient den Stelzer-Cup und sechs Masters-Punkte. Union Stadthagen kassierte noch einmal vier Master-Punkte, der TuS Sülbeck drei und der SV Nienstädt einen Zähler. Bester Torschütze des Turniers wurde Sandro Kampf vom TuS Sülbeck mit zehn Treffern. Die Ergebnisse: Gruppe 1: Evesen - Sülbeck 2:4, Nienstädt - Enzen 2:0, Hespe - Wiedensahl 0:2, Evesen - Enzen 2:1, Nienstädt - Wiedensahl 6:3, Sülbeck - Hespe 3:1, Evesen - Nienstädt 0:4, Sülbeck - Wiedensahl 6:1, Enzen - Hespe 4:1, Sülbeck - Nienstädt 1:4, Evesen - Hespe 0:0, Enzen - Wiedensahl 2:3, Hespe - Nienstädt 1:3, Sülbeck - Enzen 3:2, Evesen - Wiedensahl 32. Tabelle: 1. SV Nienstädt 19:5/15, 2. TuS Sülbeck 17:10/2, 3. VfR Evesen 7:11/7, 4. TuSG Wiedensahl 11:17/6, 5. TuS SW Enzen 9:11/3, 6. TSV Hespe 3:12/1. Gruppe 2: FC Stadthagen - Algesdorf 2:1, Bückeberge - Union Stadthagen 0:1, Pollhagen-Nordsehl - Enzen/Niedernwöhren 2:0, Pollhagen-Nordsehl - Bückeberge 0:3, Algesdorf - Union Stadthagen 0:2, FC Stadthagen - Enzen/Niedernwöhren 4:1, Union Stadthagen - Pollhagen-Nordsehl 1:0, FC Stadthagen - Bückeberge 5:1, Algesdorf - Enzen/Niedernwöhren 0:2, FC Stadthagen - Pollhagen-Nordsehl 3:2, Union Stadthagen - Enzen/Niedernwöhern 1:2, Algesdorf - Bückeberge 3:3, FC Stadthagen - Union Stadthagen 0:0, Algesdorf - Pollhagen-Nordsehl 3:2, Bückeberge - Enzen/Niedernwöhren 4:1. Tabelle: 1. FC Stadthagen 14:5/13, 2. SV Union Stadthagen 5:2/10, 3. TSV Bückeberge 11:10/7, 4. JSG Enzen/Niedernwöhren A-Junioren 6:11/6, 5. TSV Algesdorf 7:11/4, 6. ASC Pollhagen-Nordsehl 6:10/3.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt