weather-image
5:8-Heimniederlage gegen Hannover 96 II / TSV rutscht auf den 12. Platz ab

Steinbergen weit von der Bestform entfernt

Tischtennis (la). Auch im vierten Spiel der Saison ist den Damen des TSV Steinbergen kein Sieg gelungen. Gegen die Reserve von Hannover 96 unterlagen "Wenzel" und Co klar mit 5:8. Mit 1:7 Punkten steht das Team jetzt auf dem 12. Tabellenplatz. Wenn nicht bald der Knoten platzt und die ersten Siege eingefahren werden, könnte sich der TSV erstmals seit Jahren im Abstiegskampf wiederfinden. Zumal in dieser Spielzeit voraussichtlich fünf Teams aus der Regionalliga absteigen werden.

veröffentlicht am 09.10.2006 um 00:00 Uhr

Steffi Erxleben holt gegen Hannover 96 einen Punkt. Foto: la

Gegen Hannover gewannen Melanie Prasuhn und Yvonne Tielke ihr Auftaktdoppel, während Steffi Erxleben und Sonja Drewes am Nachbartisch in drei knappen Sätzen verloren. Sonja Drewes hat bislang noch nicht zu ihrem Spiel gefunden. Sie unterlag gegen Melissa Koser und Katja Hüper in je vier Durchgängen und konnte nur gegen die Nummer drei der Gäste, Julia Maier punkten. Auch Melanie Prasuhn brachte nicht die erhoffte Leistung. Sie punktete zwar gegen Melissa Koser, verlor aber gegen Katja Hüper und musste sich sogar der Nummer vier von 96, Gesa Franke geschlagen geben. Ebenfalls zwei Niederlagen musste Yvonne Tielke gegen Gesa Franke und Katja Hüper einstecken. Gewinnen konnte sie nur gegen Julia Maier. Steffi Erxleben kam beim 5:8 nur zwei Mal zum Einsatz. Gegen Julia Meier verlor sie in vier Durchgängen, aber gegen Gesa Franke blieb sie Siegerin. Am kommenden Wochenende reisen die Steinbergerinnen nach Berlin, um dort gegen Neukölln und 3B anzutreten.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare