weather-image
13°
3:8-Pleite beim Spitzenreiter / 8:1-Sieg in Frielingen / Als Vizemeister in die Winterpause

Steinbergen verliert Spitzenspiel in Oldendorf

Tischtennis (la). Die Damen des TSV Steinbergen haben das Spitzenspiel der Oberliga West in Oldendorf mit 3:8 verloren. "Das Ergebnis ist klarer, als der Spielverlauf war. Mit etwas Glück am Anfang hätte es anders laufen können", sagte Melanie Prasuhn nach der Partie. Trotzdem ist der TSV Steinbergen mit der Hinrunde zufrieden. Mit 19:5-Punkten geht das Team als Vize-Herbstmeister in die kurze Winterpause.

veröffentlicht am 10.12.2007 um 00:00 Uhr

Der TSV Steinbergen, hier mit "Maskottchen" Finn Tielke, ist mit

In Oldendorf verliefen bereits die Auftaktdoppel sehr knapp. Oft wurden die Sätze erst in der Verlängerung entschieden. Aber das Quäntchen Glück fehlte dem TSV und so verloren Melanie Prasuhn und Yvonne Tielke gegen Imke Kohrmeyer und Diane Chrzanowski und Steffi Erxleben und Christina Kosin mussten Maike Bill und Jana Knappmeier nach fünf spannenden Sätzen gratulieren. In den Einzeln verlor Yvonne Tielke ihr Auftaktmatch gegen Imke Kohrmeyer, während ihre Schwester Melanie Prasuhn am Nachbartisch gegen Maike Bill gewann. Vom Pech verfolgt war Christina Kosin im Spiel gegen Jana Knappmeier. Mit 11:9 unterlag sie im Entscheidungssatz. Es folgte eine klare Niederlage von Steffi Erxleben gegen Diane Chrzanowski und als Melanie Prasuhn gegenImke Kohrmeyer verlor, lag der TSV mit 6:1 hinten. Doch trotzdem gaben die Steinbergerinnen nicht auf. Yvonne Tielke punktete souverän gegen Maike Bill und Steffi Erxleben verkürzte durch einen klaren Sieg über Jana Knappmeier auf 6:3. Christina Kosin gab gegen Diane Chrzanowski ihr Bestes, dochsie unterlag indrei Durchgängen. Überraschend war dann die Niederlage von Melanie Prasuhn gegen Jana Knappmeier, die der Spielvereinigung Oldendorf den Siegpunkt brachte. Oldendorf ist weiter ohne Punktverlust und souveräner Herbstmeister der Staffel. Bereits am Sonnabend hatte der TSV Steinbergen in Frielingen gespielt. Die Partie gegen den SV gewannen die Steinbergerinnenüberlegen mit 8:1. Lediglich Steffi Erxleben und Christina Kosin hatten ihr Doppel verloren. Am 12. Januar startet der TSV mit einem Auswärtsspiel in Weddel in die Rückrunde.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare