weather-image
14°
Klarer 8:1-Erfolg bei Hannover 96 II

Steinbergen siegt im Schongang

Tischtennis (la). Zur Überraschung der Steinbergerinnen standen die Gastgeber aus Hannover zunächst mit nur drei Spielerinnen in der Halle. Julia Maier, die eigentliche Nummer fünf im Team, Gesa Franke aus der Oberligamannschaft und die Hohenroder Nachwuchsspielerin Sonja Radtke, die eigentlich in der vierten Mannschaft in der Bezirksoberliga spielt. Schließlich kam noch Helga Teille, die Nummer zwei der sechsten Mannschaft von Hannover 96, in die Halle. Die über 70-Jährige erklärte sich kurzerhand bereit einzuspringen.

veröffentlicht am 05.03.2007 um 00:00 Uhr

So war es dann für die Steinbergerinnen ein ungewohnt schnelles Spiel. Die "Wenzel-Zwillinge" gewannen ihr Doppel gegen Sonja Radtke und Helga Teille in drei klaren Sätzen und auch Sonja Drewes und Ramona Grüttner punkteten klar gegen Julia Maier und Gesa Franke. Auch die Einzel waren eine klare Sache für die Steinbergerinnen. Lediglich Melanie Prasuhn zeigte sich nicht von ihrer stärksten Seite. Gegen Julia Maier musste sie den Ehrenpunkt für die Gäste zulassen und auch gegen Gesa Franke gewann sie nur knapp im Entscheidungssatz. Die weiteren Spiele gingen klar an die Steinbergerinnen. Die Ex-Steinbergerin Sonja Radtke konnte in diesem Spiel nicht wirklich glänzen. Sie verlor das Duell gegen Ramona Grüttner in vier Sätzen, und auch gegen Yvonne Tielke konnte Sonja Radtke nur einen Satz gewinnen. Allerdings hat die 14-Jährige ja noch einige Jahre Zeit, um sich für die Regionalliga oder noch höhere Aufgaben zu empfehlen. Nach ihren großen Erfolgenbei den letzten Turnieren und einer starken Saison in der Bezirksoberliga, ist der Aufwärtstrend der Hohenroder Nachwuchsspielerin deutlich zu erkennen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare