weather-image
Nina Zerbst tritt für kranke Steffi Erxleben an

Steinbergen fegt 96-Reserve mit 8:1 von der Platte

Tischtennis (la). Steffi Erxleben hat am Sonnabend mit einer starken Erkältung das Bett gehütet und dabei ihren Mannschaftskameradinnen die Daumen gedrückt, die an eigenen Tischen gegen Hannover 96 II antreten mussten. Für Steffi Erxleben sprang Nina Zerbst aus der Bezirksliga-Reserve ein. Da Hannover 96 am Tabellenende steht, war das TSV-Team guten Mutes. Und auchdie Landeshauptstädter mussten auf eine ihrer Stammspielerinnen verzichten. Die Hohenroderin Sonja Radtke befindet sich derzeit auf einer Schulreise in Spanien. Für sie trat Mandy Dröscher aus Hespe an.

veröffentlicht am 19.02.2008 um 00:00 Uhr

Ohne Probleme gewannen Melanie Prasuhn und Yvonne Tielke ihr Auftaktdoppel gegen Judith Weber und Julia Bunke-Emden. Am Nachbartisch zeigten sich auch Nina Zerbst und Christina Kosin in bester Spiellaune. In vier Durchgängen bezwangen sie überraschend Gesa Franke und Mandy Dröscher. Die Einzel waren dann eine klare Sache für die Gastgeberinnen. Melanie Prasuhn spielte Gesa Franke in drei Sätzen regelrecht an die Wand, Yvonne Tielke bezwang Judith Weber in vier Durchgängen und Christina Kosin setzte sich in vier Sätzen gegen Julia Bunke-Emden durch. Nina Zerbst schlug sich sehr gut gegen Mandy Dröscher und konnte sogar den ersten Satz gewinnen. Danach verlor sie allerdings drei Sätze denkbar knapp und musste so den einzigen Gegenpunkt zulassen. Danach punktete wieder der TSV. Melanie Prasuhn gewann gegen Judith Weber, Yvonne Tielke gegen Gesa Franke und Christina Kosin gegen Mandy Dröscher. Nach nur zweiStunden Spielzeit stand das 8:1-Endergebnis fest.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt