weather-image
23°
Jens-Achim Röpke als sein Nachfolger zum stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt

Stehender Applaus für Hartmut Binder

Halvestorf. Im gut besuchten Feuerwehrhaus Halvestorf konnte Ortsbrandmeister Hartmut Arnke neben den Mitgliedern der Stützpunktfeuerwehr und des Musikzuges Halvestorf zahlreiche Gäste aus Politik und Verwaltung, Kreis- und Stadtkommando sowie befreundeter Ortsfeuerwehren und dem THW begrüßen.

veröffentlicht am 11.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:02 Uhr

270_008_7831074_wvh_1102_FW_Halvestorf_2016_01_22_22_33_.jpg

Nach den Regularien und den Berichten des Ortsbrandmeisters und der Funktionsträger standen in diesem Jahr ganz besondere Wahlen an. Da der stellvertretende Ortsbrandmeister Hartmut Binder im März die gesetzliche Altersgrenze für aktive Feuerwehrangehörige erreicht, steht er nach Ablauf der aktuellen Wahlperiode nicht mehr erneut zur Wahl. Mit stehenden Ovationen wurde die Leistung des bisherigen Amtsinhabers von der Versammlung gewürdigt. Der stellvertretende Stadtbrandmeister von Hameln, Markus Weber, übernahm die Wahlleitung mit Unterstützung der Wahlhelfer Sarah Reimer und Achim Hothan. Als einziger Kandidat wurde Jens-Achim Röpke vorgeschlagen. In der geheim durchgeführten Wahl wurde Jens-Achim Röpke mit 21 Ja-Stimmen, drei Enthaltungen und einer ungültigen Stimme gewählt.

Als Mitglieder des Festausschusses werden Dirk Hothan, Friedrich Hothan, Bernd Drömer, Bernd Söhlke, Oliver Jürries, Ina Röpke und Kristina Petig gewählt. Maren Usadel stellte ihr Amt als Sprecherin der Einsatzabteilung zur Verfügung. Harmut Arnke schlug Kristina Petig als Nachfolgerin vor. Kristina Petig wurde ein-stimmig gewählt.

Ortsbrandmeister Hartmut Arnke beförderte Hendrik Hothan und Jan Malte Heitzer zu Hauptfeuerwehrmusikern. Stadtbrandmeister Markus Weber beförderte Oliver Jürries zum Oberlöschmeister.

Die Feuerwehr Halvestorf freut sich über folgende Neuzugänge: Kathrin Heitzer (fördernd), Fenja Rehse, Melissa Staske, Anne Frondt, Cora Schlesinger, Lara Albrecht (alle Musikzug) und Sevkan Beklar (Einsatzabteilung).

Die Jugendfeuerwehr hat im Jahr 2015 viele spannende Dienste durchgeführt. Insgesamt 520 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 552 Stunden allgemeine Jugendarbeit kamen zusammen. Außerdem fanden an fünf Tagen Fahrten und Lager statt. In diesem Jahr stehen wieder viele tolle Aktionen auf dem Dienstplan, wie zum Beispiel das Sportturnier, der Stadt- und Kreiswettbewerb, der Kreissternmarsch und das Zeltlager in Halvestorf vom 29. Juli bis 2. August auf dem Campingplatz am Waldbad, denn die Jugendfeuerwehr Halvestorf wird in diesem Jahr 20 Jahre alt.

Die Jugendfeuerwehr Halvestorf – für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren – trifft sich donnerstags seit dem 4. Februar 14-tägig bis zu den Osterferien und nach den Osterferien wöchentlich um 17.30 Uhr zum Übungsabend am Feuerwehrhaus in Halvestorf. Die Löschzwerge, Kids im Alter von 6 bis 10 Jahren aus Haverbeck, Herkendorf und Halvestorf, treffen sich seit dem 30. Januar jeden zweiten Samstag von 10 Uhr bis 11.30 Uhr im Feuerwehrhaus in Halvestorf, Hoper Straße 42, in der Sporthalle.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt