weather-image
HS Bückeburg gewinnt in Langenhagen 26:20

Stefanie Bertram verleiht der Abwehr mehr Stabilität

Handball (mic). Die Frauen der HS Bückeburg 04 landeten einen deutlichen 26:20-Erfolg bei der HSG Langenhagen und feierten anschließend mit der kompletten Mannschaft im Bavarium in Hannover ausgiebig den ersten Auswärtssieg.

veröffentlicht am 22.10.2007 um 00:00 Uhr

"Wir sind wieder sehr nervös gestartet und hatten im ersten Spielabschnitt einige Probleme mit unserer 5:1-Deckung. Nach der Pause hat Stefanie Bertram im Abwehrverband für mehr Stabilität gesorgt. Zudem war Torfrau Angela Seifert ein sicherer Rückhalt", analysierte HSB-Vorsitzender Bernd Schramme, der mit der Leistung der Mannschaft zufrieden war. Nach dem 5:5-Ausgleich kamen die Bückeburgerinnen besser ins Spiel. HSB-Torjägerin Melanie Konsog erhöhte zur 8:5-Führung. Die Gastgeberinnen schafften durch Wibke Sauer (5 Tore) den 8:7- und 11:9-Anschlusstreffer. Beim 12:12-Unentschieden wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang stellte das HSB-Trainergespann um Manfred Berndt mit Erfolg auf eine 6:0-Deckungsformation um. Auf der rechten Angriffsseite agierte Nina Langhorst geschickt und traf zum 17:13.Über ein 21:18 und 23:19 hatte die HSB-Crew den Gegner fest im Griff und ließ nichts mehr anbrennen. Den Schlusspunkt zum deutlichen 26:20-Triumph setzte Silke Fanslau mit ihrem sechsten Treffer. HSB: Konsog 9, Fanslau 6, Herrmann 4, Langhorst 2, Domke 1, Bertram 2, Weiß 1, Tosch 1.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare