weather-image
17°
TuS Niedernwöhren in Bad Pyrmont

Stefan Vogt setzt wieder auf taktische Disziplin

Bezirksliga (ku). TuS- Trainer Stefan Vogt war mit der Vorstellung seiner Mannschaft am letzten Spieltag "mehr als zufrieden." Die Niedernwöhrener konnten den hoch gehandelten Halvestorfern um Trainer Ralf Fehrmann ein Remis abtrotzen. Am kommenden Sonntag wartet gleich der nächste dicke Brocken auf die Niedernwöhrener, sie reisen zum Tabellenfünften nach Bad Pyrmont.

veröffentlicht am 07.11.2008 um 00:00 Uhr

Vogt nahm den Gegner beim 1:1 in Springe unter die Lupe. "Pyrmont war in Springe eine starke Mannschaft, hat aber viele Chancen liegen lassen. Besonders aufpassen werden wir auf Marco Heetel, Nico von Stietencron, Mathias Krause und Miguel Nunes. Sie hatten alle in Springe das Siegtor auf dem Fuß." Spielerisch konnte Pyrmonts Trainer Andreas Loges seiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Auch für ihn war mehr als eine Punkteteilung möglich. "Es bleibt beim alten Manko. Zu viele Verletzte und wir nutzen einfach unsere Chancen nicht." Kollege Vogt hat etwas weniger Sorgen, bis auf Lasse Stadtkowitz ist sein Team komplett, auch Stefan Büngel konnte beschwerdefrei trainieren und wird mit nach Bad Pyrmont reisen. Vogt: "Wir werden wieder auf taktische Disziplin setzen, versuchen die Räume eng zu machen und auf Konterchancen warten."

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare