weather-image
25°
SV Nienstädt schlägt TuS Sülbeck 4:1

Stefan Horstmann der Matchwinner

Kreisliga (jö). Sieben Spiele, sieben Siege - die Bilanz des SV Nienstädt ist makellos. Der Absteiger setzte sich auch im Nachbarschaftsderby gegen den TuS Sülbeck mit einem 4:1-Sieg sicher durch.

veröffentlicht am 15.09.2008 um 00:00 Uhr

Stefan Horstmann war mit seinen zwei Toren der wichtigste Mann des Tages. "Nienstädts Sieg ging absolut in Ordnung", fand Sülbecks Spielertrainer Steffen Mitschker. "Wir hatten das Gefühl, dass sie jederzeit noch eine Schippe hätten drauflegen können." Seine Mannschaft brachte den Tabellenführer zwischenzeitlich allerdings in große Schwierigkeiten. Nach dem guten Start der Nienstädter und der frühen 1:0-Führung durch eine schöne Einzelleistung von Stefan Horstmann erspielte sich Sülbeck deutliche Vorteile. Der 1:1-Ausgleich von Dennis Schwarze in der 48. Minute gab den Spielverlauf gut wieder. Nienstädt war angeschlagen, hatte aber Stefan Horstmann in seinen Reihen. Er überraschte Torwart Steffen Damke in der 56. Minute mit einem Freistoß auf das kurze Eck. Nienstädt hatte das Spiel fortan wieder unter Kontrolle. Torben Brandt erhöhte mit einem 20-Meter-Schuss in der 62. Minute auf 3:1 und Suleyman Kahraman stellte in der 69. Minute nach starker Vorarbeit von Tim Schwarze den 4:1-Endstand her. SVN: Schütte, von Herz, Schöller (31. Schünemann), Peters, Schwarze, Mücke (75. Brinkmann), Horstmann, Kahraman, Cinar, Brandt, Nicolai. TuS: Damke, Verständig (55. Nerge), Dennis Aldag, Patrick Aldag (74. Schmidt), Popadic, Kasseck, Schwarze, Kiel (64. Olumo), Mitschker, Yannik Johnson.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare