weather-image
22°
Deutsch Amerikanische Gesellschaft in der Region unterwegs / Informative Führung

Statt Amerika diesmal Kloster Möllenbeck

Landkreis. In ihrer Eigenschaft als Kulturverein möchte die Schaumburger Deutsch Amerikanische Gesellschaft (SDAG) in unregelmäßigen Abständen Mitgliedern und Freunden Gelegenheit geben, die heimischen Kulturschätze näher kennenzulernen. Über 40 Mitglieder folgten der Einladung des Vorsitzenden Dr. Crombach zur Besichtigung des Klosters Möllenbeck.

veröffentlicht am 02.10.2007 um 00:00 Uhr

In Möllenbeck informierten sich die SDAG-Mitglieder über das Klo

Aufmerksam folgten die Gäste bei einem Rundgang den ebenso kenntnisreichen wie unterhaltsamen Ausführungen über die wechselvolle Geschichte des Klosters von Pastor Trompeter. Möllenbeck wurde 896 als ein freiadeliges Damenstift gegründet. Das damals durch Kaiser Arnulf bestätigte Benediktinerinnenkloster Möllenbeckgehört zu den ältesten Abteien im Wesertal. Aus dieser Zeit sind nur noch die ottonischen Rundtürme und die Krypta erhalten. Zwischen 1478 und 1505 wurden die übrigen Bauten, Kirche, Kreuzgang und Klausurgebäude neu errichtet. Unterschiedlich war im Laufe der Jahrhunderte auch die Nutzung der Anlage, sie reichte vom Kloster bis zum weltlichen Kanonikerstift mit Lateinschule und zur Staatsdomäne. Lange Zeit wurde die Räume als landwirtschaftliche Lagerstätten benutzt. Heute gilt das Kloster Möllenbeck als eine der besterhaltenen, spätmittelalterlichen Klosteranlagen Deutschlands. Jugendfreizeiten und Schulklassen, Kunststudenten und Chöre finden hier ein offenes Haus. Im Anschluss an die. Besichtigung traf man sich im Hofgarten und ließ den Abend gemütlich ausklingen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare