weather-image
18°

Statt 5 Minuten viele Stunden für Klimaschutz

Rinteln (ur). Beim heutigen Klima-Aktionstag wird auch in Rinteln für fünf Minuten die weihnachtliche Beleuchtung in der Stadt ausgeschaltet, und auch die übrigen öffentlichen Lampen gehen aus, sofern sie nicht unbedingt erforderlich sind.

veröffentlicht am 08.12.2007 um 00:00 Uhr

Im Vorfeld wurde an dieser symbolischen Aktion Kritik geübt: Sie trage nicht wirklich zur Reduzierung von Energie-Verbrauch bei - am Ende werde dadurch sogar mehr Strom verbraucht und damit das Klima zusätzlich belastet. Die Arbeitsgemeinschaft Einzelhandel von Pro Rinteln hat sich dieser Kritik gestellt: "Aus den Kreisen unserer Mitglieder und auch von den Stadtwerken wurde aus diesem Anlass vorgeschlagen, sich nicht auf die fünf Minuten zu beschränken", heißt es dazu von Stadtmanagerin Annette Achilles. Man werde vielmehr die adventliche Beleuchtung nur noch zu den relevanten Zeiten durchführen - also morgens zwischen 7 und 10 Uhr und nachmittags von 15 bis 22 Uhr: "Damit halbiert sich der Energieverbrauch und auch der Aufmerksamkeitswert für den Lichterglanz wird wohl sehr viel höher sein, wenn man sich auf diese Zeiten beschränkt."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare