weather-image
18°
Deckbergen-Schaumburg gegen Lüdersfeld

Stasitzek und Sacco als "Hoffnungsträger"

Kreisliga (seb). Marcel Riedel und Frank Stasitzek heißt das neue Trainergespann beim SC Deckbergen-Schaumburg. Die beiden Spieler übernehmen das Kommando beim Schlusslicht zunächst bis zur Winterpause.

veröffentlicht am 20.10.2006 um 00:00 Uhr

Unter dem neuen Duo zeigte die Mannschaft in Liekwegen Reaktion und lieferte das beste Saisonspiel ab. Dass es wieder einmal nicht für Punkte gereicht hat, liegt an der Tatsache, dass das Team zu viele Fehler in der Vorwärtsbewegung produziert hatte. "Wir gehen in Führung und kassieren dann zwei Kontertore, weil wir haarsträubende Fehlpässe spielten. Das darf nicht passieren. Wir müssen das Abwehrverhalten der kompletten Mannschaft verbessern", fordert Marcel Riedel. Ein Hoffnungsschimmer ist zu erkennen: Die lange Verletztenliste lichtet sich so langsam. Frank Stasitzek kehrte bereits beim TSV für 90 Minuten auf das Feld zurück und auch Claudio Sacco spielte wieder eine halbe Stunde. Im Heimspiel gegen den TuS Lüdersfeld fehlen Patrick Skoruppa und Marco Sasse. "Wir müssen endlich wieder gewinnen und den Anschluss an das untere Mittelfeld herstellen", so Riedel. Der TuS Lüdersfeld landete am vergangenen Wochenende nach einer langen Durststrecke wieder einen 4:1-Erfolg über den FC Hevesen. Dabei bot die Truppe von Trainer Thorsten Westenberger gerade in der ersten Halbzeit eine klasse Leistung und stellte durch drei Tore die Weichen auf Sieg. "Wir müssen diese Vorstellung beim Schlusslicht bestätigen. Mit einem Erfolg können wir uns absetzen vom gefährdeten Bereich", so der TuS-Trainer.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare