weather-image
Herbstregatta auf dem Maschsee

Start-Ziel-Sieg für Raimund Lührs

Rudern (seb). Den Auftakt der Herbstregatten lieferte der Schülerruderverband Niedersachsen. Die Ruderriege Schaumburgia Bückeburg folgte der Einladung zur bundesweit größten Schülerregatta auf dem Hannoverschen Maschsee.

veröffentlicht am 12.10.2006 um 00:00 Uhr

Den ersten Goldmedaillengriff machte Lea Laasch, die ihre Abteilung im Mädchen-Einer der C-Juniorinnen dominierte. Kurze Zeit später gelang es auch ihren Altersgenossinnen Lisa Niemeier und Nora Stoewer ihre Bugspitze in ihrer Paradebootsklasse als Erste über die Ziellinie zu schieben. Die nächste Medaille der beiden folgte im Gigdoppelvierer, ergänzt durch Nora Fischer, Laura Jedamski und Jessica Busche. Auch die Vize-Landessieger-Crew der Schaumburgia mit Fabian Hanauske, Manuel Hanke-Uhe, Pierre Morgenthaler und Claas Tegeler gewann ihr Rennen souverän. Dabei gelang es sogar, den amtierenden Bundessieger in dieser Bootsklasse vom Bessel-Ruder-Club Minden zu schlagen. Wie gewohnt waren auch die A-Junioren in ihren Rennen immer vorne dabei. Raimund Lührs ging mit Christian Richter im Doppelzweier an den Start. Dieses Rennen war von Anfang an eine sichere Sache, sodass die beiden ab Streckenhälfte nicht mehr mit Volldampf fahren mussten ohne den sicheren Sieg zu gefährden. Im Einer ließ Raimund Lührs noch mehr Wasser zwischen sich und dem Zweitplazierten als im Doppelzweier und konnte seinen Start-Ziel-Sieg locker über die Strecke fahren. In der Gesamtwertung aller Vereine rangierten die Bückeburger nach diesem Regattatag auf Platz zwei, angesichts der Präsenz der gewohnt starken Vereine aus den Ruderhochburgen Hannover, Kassel, Osnabrück, Preetz und Minden ein gutes Ergebnis.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare