weather-image
×

Heimatbund Wiedensahl: Dachverein soll nun gegensteuern / Birgit Cholewa neue stellvertrenede Vorsitzende

Starker Rückgang bei den Museumsbesuchern

Wiedensahl (jed). Der Antrag, im Hinblick auf eine bessere Zusammenarbeit zwischen Heimatbund und Wilhelm-Busch-Förderkreis einen neuen „Museums-Verein“ als Dachverein zu gründen, hat zusätzlich zu den Vorstandswahlen im Mittelpunkt der Jahresversammlung des Heimatbundes Wiedensahl im „Alten Pfarrhaus“ gestanden.

veröffentlicht am 28.02.2012 um 17:17 Uhr
aktualisiert am 29.02.2012 um 19:51 Uhr

Während einer Studie zufolge die Besucherzahlen in den 6281 deutschen Museen von 1995 bis 2010 stetig angestiegen sind, habe das Wiedensahler Heimatmusum in 2011 einen Rückgang von mehr als 300 Besuchern zu beklagen gehabt, berichtete Museumsleiter Kurt Cholewa. Besonders dramatisch sei der Rückgang der Besuchergruppen von 35 in 2010 auf nur noch 18 in 2011 gewesen.

Nach dem Motto „Wir sitzen alle in einem Boot und müssen gemeinsam gegensteuern“, so Heimatbundvorsitzender Adolf Peeck, wolle man nun in enger Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Wilhelm Busch einen Dachverein gründen, der sich vor allem um die einheitliche Darstellung, Vermarktung und finanzielle Abwicklung der beiden Wiedensahler Museen, Heimatmuseum und Wilhelm-Busch-Geburtshaus, kümmern soll. Dabei solle die Eigenständigkeit beider Institutionen bestehen bleiben.

Dem Dachverein sollen nicht nur Vertreter der beiden Museumsbetreiber, sondern auch Vertreter der Gemeinde, der Samtgemeinde und des Landkreises Schaumburg angehören. Die Bereitschaft zu einer engen und für beide Seiten fruchtbaren Zusammenarbeit sei vorhanden, wie Gastredner und „Vermittler“ Volker Wehmeyer bei ersten Gesprächen zwischen Heimatbund und Wilhelm-Busch-Förderkreis festgestellt hat. „Die wollen das beide, aber keiner sagt es“, so Wehmeyer.

Nur eine personelle Veränderung gab es bei den Vorstandswahlen. Kurt Cholewa, bisher stellvertretender Vorsitzender und Museumsleiter in Personalunion, gab den „Vize“ an Ehefrau Birgit ab. In ihren Ämtern bestätigt wurden Adolf Peeck als Vorsitzender, Bernhard Herzig als Kassierer und Wolfgang Becker als Schriftführer. Zum neuen Kassenprüfer wurde Horst Peeck gewählt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt