weather-image
17°

Bundeswehr investiert bis 2016 in Neubauten sowie Sanierungen in Bückeburg und Achum

Standort wird für 60 Millionen Euro ausgebaut

Bückeburg. An der Heeresfliegerwaffenschule ist eines der größten Investitionsprogramme der vergangenen Jahrzehnte angelaufen. Bis 2016 werden mindestens 60 Millionen Euro in den Neubau und Ausbau von Unterkünften, Hallen, Dienst- und Stabsgebäuden, Infrastruktur und Technik in beide Kasernen in Achum und in der Innenstadt gesteckt. Allein 2007 laufen elf Baumaßnahmen an, von denen einige bereits begonnen wurden. Die Investitionssumme allein für diese elf Projekte beträgt nach den bisherigen Kalkulationen 22,5 Millionen Euro.

veröffentlicht am 07.03.2007 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:48 Uhr

Die ersten beiden Unterkunftsgebäude - derzeit bereits im Rohbau
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt