weather-image
25°

Ursache des Zwischenfalls auf der Riha-Baustelle unklar / Berufsgenossenschaft leitet Untersuchungen ein

Stahlträger kippt um: "Hatten enormes Glück"

Rinteln (crs). Den Schreck ihres Lebens haben fünf Betonbauer auf der Baustelle für das neue Riha-Logistikzentrum an der Braasstraße erlebt. Am späten Donnerstag-nachmittag vergangener Woche saßen die Männer in einem Wohnwagen auf dem Baustellengelände, als sich eine 20 Meter lange und 16 Tonnen schwere Stahlbetonstütze aus ihrer Verankerung löste und auf die zwei Wohnwagen krachte. Wie durch ein Wunder wurde keiner der Männer verletzt, alle konnten unversehrt aus dem zerstörten Wohnwagen steigen.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 07:07 Uhr

Stolze 20 Meter hoch ist der Stahlbetonträger, der auf dem Baust


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?