weather-image
20°
Aufsichtsrat hat entschieden: 0,4 Cent pro Kilowattstunde / Macht 140 Euro weniger im Jahr

Stadtwerke senken Gaspreis - zum 1. Februar

Rinteln (wm). Wie bereits mehrfach angekündigt, hat der Aufsichtsrat der Stadtwerke in seiner Sitzung am Mittwochabend beschlossen, die Erdgaspreise für Tarifkunden noch während der laufenden Heizperiode zum 1. Februar nächsten Jahres um 0,4 Cent pro Kilowattstunde zu senken.

veröffentlicht am 21.11.2008 um 00:00 Uhr

Wie Stadtwerkechef Jürgen Peterson erläuterte, bedeutet das eine jährliche Entlastung von 140 Euro gegenüber dem jetzigen Erdgaspreis, bezogen auf einen Jahresverbrauch von 30 000 Kilowattstunden - also dem eines durchschnittlichen Haushaltes. Damit hat der Aufsichtsrat auf den steigenden politischen Druck reagiert (wir berichteten). Für die CDU hatte sich Ratsherr Sebastian Westphal, für die WGS Fraktionschef Gert Armin Neuhäuser für eine Gaspreissenkung noch vor Ende der Heizperiode ausgesprochen. Die Stadtwerke Schaumburg-Lippe senken die Gaspreise bereits zum 1. Januar. Doch Peterson erinnerte daran, dass die Stadtwerke Rinteln ihre eigenen höheren Bezugskosten in der Vergangenheit nicht in vollem Umfang an die Verbraucher weitergegeben hätten. Ein Vergleich der Gaspreise von November 2007 bis Oktober 2008 zeigt dann auch, dass die Stadtwerke Rinteln noch vor Lemgo, Schaumburg-Lippe und Bad Salzuflen in unserer Region die günstigsten Anbieter sind. Zu diesem Ergebnis kommt auch, wer im Internet nach Preisvergleichen sucht. Der Energieanbieter Eon-Avacon hat im Oktober für den 1. Dezember eine Erdgas-Preisanhebung um 0,93 Cent pro Kilowattstunde angekündigt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare