weather-image
13°
Rinteln hat als Partnerstadt beraten

Stadtwerke in Slawno jetzt eigenständig

Rinteln/Slawno (ur). Ein entscheidender personeller Faktor zur Revitalisierung der Beziehungen hat sich in der polnischen Partnerstadt Slawno aufgetan: Nachdem der sehr an einer Wiederaufnahme der Kontakte interessierte Kommunalpolitiker Dr.

veröffentlicht am 12.09.2007 um 00:00 Uhr

Frankenstein zum neuen Bürgermeister gewählt worden ist, hat auch der langjährige Bürgermeister und häufige Rinteln-Gast Woytek Ludwikovski wieder seinen Arbeits- und Lebensschwerpunkt in Slawno. Ludwikovski wurde vom Rat und der Verwaltungsspitze zum Geschäftsführer der Stadtwerke bestellt, die inzwischen eigenständig operieren und nicht länger als technische Abteilung der Stadt betrieben werden. Die Gründung einer eigenständigen kommunalen Gesellschaft wurde in Slawno seinerzeit unter Mitwirkung der Stadtwerke Rinteln betrieben, die in der Partnerstadt in Vorträgen über die Risiken und Möglichkeiten der Ausgliederung eines solchen Betriebs im marktwirtschaftlichen System informierten und damit auf polnischer Seite diesen Prozess nicht unwesentlich vorantrieben. Ludwikovski wird daher auch mit dabei sein, wenn Dr. Frankenstein Ende Oktober zu seinem Antrittsbesuch bei Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz nach Rinteln kommt - er kennt Rinteln schließlich schon "fast wie seine Westentasche!"



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare