weather-image
27°
Eyßer-Schützlinge siegen bei der HSG Langenhagen 29:23

Stadthagenüberzeugt mit "Beton-Abwehr"

Handball (mic). Dem VfL Stadthagen gelang bei Angstgegner HSG Langenhagen ein 29:23-Auswärtserfolg. Die Stadthäger zeigten eine sehr abgeklärte Leistung und boten vor allem in der Abwehr eine Galavorstellung.

veröffentlicht am 12.03.2007 um 00:00 Uhr

"Das war von beiden Seiten ein unheimlich schnelles Spiel. Meine Mannschaft hat in der Abwehr auswärts die beste Saisonleistung geboten", lobte VfL-Trainer Werner Eyßer sein Team und war zufrieden und glücklich. Der VfL beeindruckte mit einer beweglichen Deckung und einem bärenstarken Keeper Jan Bruns. Nach der 4:3-Führung setzten sich die ehrgeizigen Stadthäger auf 8:3 und 13:5 ab. Langenhagen verkürzte durch den Linkshänder Marcus Sauer (7 Tore) zum 14:7-Pausenrückstand für die Hausherren. "Zur Halbzeit hätten wir noch höher führen müssen. Wir haben zu viele gute Chancen vergeben", monierte Eyßer das einzige Manko im VfL-Angriff. Nach dem Wechsel kassierte der VfL einige Zeitstrafen. InÜberzahl ließ der 18:14 und 23:19-Zwischenstand die Gastgeber noch einmal hoffen. Doch mit hohem Tempo und einer brillanten schnellen Mitte über Joachim Becker und Sebastian Gallus schaukelten die Stadthäger die klare 25:20-Führung souverän über die Bühne. Dabei musste der VfL auf Maximilian Fischer (Daumenverletzung) verzichten. Das der angeschlagene Roland Becker trotz Ellenbogenverletzung weiterspielte, spricht für den tollen Zusammenhalt des Tabellenzweiten. VfL: Franke 7, Springer 5, Gallus 5, R. Becker 4, J. Becker 4, Pante 2, Lauterbach 2.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare