weather-image
23°
Derby gegen den VfL Bad Nenndorf II endet 28:28

Stadthagens Kampfgeist wird mit dem Ausgleich belohnt

Handball (mic). In der Handball-Landesliga mussten an diesem Wochenende alle Titelaspiranten Federn lassen. Spitzenreiter TSV Burgdorf II büßte in Hameln einen Punkt ein. Der MTV Herrenhausen verlor überraschend in Stöcken mit 21:19. Auch der VfL Stadthagen kam in einem hart umkämpften Derby nur zu einem glücklichen 28:28-Unentschieden gegen die starke Reserve des VfL Bad Nenndorf.

veröffentlicht am 19.02.2007 um 00:00 Uhr

"Wir hatten uns vorgenommen, die Stadthäger zu ärgern! Das haben wir geschafft. Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Am Ende hätten wir unsere 28:25-Führung eigentlich über die Bühne schaukeln müssen. Doch den Punkt haben wir uns redlich verdient", meinte der zufriedene VfL-Trainer Rainer Hinze. "Die sehr gute und erfahrene nenndorfer Truppe hatte immer wieder etwas entgegenzusetzen. Aus einer stabilen Deckung haben die Badestädter sogar mit Tempo nach vorne gespielt", zollte VfL-Betreuer Oliver Willert den Gäste Respekt. "Trotzdem haben wir nie aufgegeben und vor allem in der hektischen Schlussphase Kampfgeist bewiesen", sagte Willert für den erkrankten stadthäger Coach Werner Eyßer. In einer rasanten und flotten Partie dominierte zunächst der Tabellenzweite und legte eine 4:2- und 9:6-Führung vor. Die Gäste agierten abgeklärt und cool. Der ausgezeichnete Jörn Kramer setzte auf der halbrechten Position die Akzente und verkürzte zum 14:13-Pausenrückstand. Im zweiten Spielabschnitt blieb das Derbyüber ein 17:17, 20:20 und 24:24 lange ausgeglichen. Dann zog der Tabellenvorletzte mit 26:24 und 28:25 (58.) in Front. Doch mit einer tollen Moral und Kämpferherz schafften Sebastian Gallus und Stefan Franke den 27:28-Anschlusstreffer. Jens Lauterbach traf von Linksaußen zum umjubelten 28:28-Ausgleichstreffer. In den verbleibenden 50 Sekunden kam die Hinze-Sieben nicht mehr zum Torwurf. VfL: Franke 8, Gallus 8, Lauterbach 3, R. Becker 3, Rotz 1, Pante 2, Fischer 2, Hille 1. VfL II: Kramer 8, Bartels 6, Stille 4, Schröder 4, Sieger 2, Gerdes 2, Thürnau 2.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt