weather-image
Eyßer-Schützlinge verlieren gegen Regionalliga-Reserve 28:31

Stadthagen strauchelt gegen Hameln und kassiert erste Heimniederlage

Handball (mic). In der Landesliga kassierte der Spitzenreiter VfL Stadthagen die erste Heimniederlage in dieser Saison und verlor gegen die Regionalliga-Reserve des VfL Hameln etwasüberraschend mit 28:31.

veröffentlicht am 16.04.2007 um 00:00 Uhr

Stefan Franke (M.) war mit neun Treffern Stadthagens bester Tors

"Das war ein sehr hektisches Spiel mit vielen Zeitstrafen gegen uns! Die Schiedsrichter haben phasenweise sehr eigenartige Entscheidungen getroffen. Allerdings haben wir auch dumme Fehler gemacht und uns unnötige Zeitstrafen abgeholt. Daraus müssen wir in Zukunft lernen", ärgerte sich VfL-Trainer Werner Eyßer nach der Pleite. Beide Mannschaften starteten nervös. In der torarmen ersten Halbzeit hatten die Abwehrverbände die Angriffsreihen gut unter Kontrolle. Über ein 2:2 und 5:5 schossen die Stadthäger den starken Gästetorwart Florian Herrmann förmlich warm. Torjäger Björge Full (10 Tore) markierte die 8:5-Führung der Weserstädter. Anschließend bauten die griffigen und flinken Hamelner den Vorsprung auf 13:9 aus. Zu allem Überfluss erhielt Jens Lauterbach in der 28. Minute die rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung. Im zweiten Spielabschnitt wurde der Tabellenführer kalt erwischt. Johannes Bauer erhöhte zum 16:10-Zwischenstand. Nach dem 20:15 und 25:20-Rückstand zeigten die Stadthäger Emotionen und eine tolle Moral. Mit einer energischen Aufholjagd erzielten Stefan Franke und Sebastian Gallus den 26:26-Ausgleich. Die Partie stand auf der Kippe! Hameln konterte zum 29:28-Vorsprung. Dann erhielten Roland und Joachim Becker Zeitstrafen. In doppelter Überzahl machten der Tabellensiebte den Favoritensturz perfekt und landete einen 31:28-Auswärtstriumph. VfL: Franke 9, R. Becker 4, Springer 3, Gallus 6, Fischer 3, Pante 2, J. Becker 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt