weather-image
Abstiegskandidat TSV Algesdorf stibitzt einen Punkt / 2:2 verdient

Stadthagen mit hoher Fehlerquote

Bezirksliga (jö). Für FC-Trainer Ralf Fehrmann war es eine riesige Enttäuschung, für seinen Kollegen Volker Krause an langjähriger alter Wirkungsstätte ein schöner Erfolg. Der FC Stadthagen musste sich gegen TSV Algesdorf mit einem 2:2-Unentschieden begnügen.

veröffentlicht am 20.11.2006 um 00:00 Uhr

FC-Stürmer Heiko Schade setzt sich gegen den Algesdorfer Sölter

Ralf Fehrmann hatte auf Viererkette umgestellt, begegnete den abstiegsbedrohten Gästen mit einem kompakten Mittelfeld. Das klappte zunächst gut. Die Platzherren gingen mit einem 20-Meter-Freistoß von Dimitri Wolf mit 1:0 in Führung (10.). Torwart Berghaus ließ den Ball durchrutschen, machte im Verlauf der ersten Halbzeit seinen Fehler aber wieder gut. Stadthagen spielte ordentlich, setzte sich ein, kombinierte teilweise auch recht nett, kassierte aber den 1:1-Ausgleich durch Philipp Winkler, der sich gegen zwei Mann schön durchspielte (20.). Illy Syla erzielte die erneute Stadthäger Führung, wurde von Nicolas Gehle angespielt (28.). Syla ersetzte den verhinderten Pedro Diaz-Garcia. Nach der Pause schlichen sich Fehler in das Stadthäger Spiel ein. Algesdorf profitierte mehrfach, hatte beim Heber von Sebastian Söhle (49.) und durch den überraschten Michael Haller sehr gute Ausgleichschancen (73.). Das 2:2 durch Holger Meyer fiel in der 85. Minute und war durchaus verdient. FC: Smirnov, Przewornik, Gehle, Brennecke, Tarak, Topcu, Kalac, Meyer (69. Pardis), Syla (80. Ricardo Diaz-Garcia), Schade (70. Cinar), Wolf. TSV: Berghaus (46. Sanny), Gunnar Meyer (83. Dominik), Lohmann, Steinmeyer, Holger Meyer, Kleinschmidt, Winkler, Bühre, Sölter (71. Haller), Kramer, Söhle.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare