weather-image
19°
Dritter FC-Sieg ist hochverdient

Stadthagen mit Härte ausgebremst - aber 1:0

Bezirksliga (jö). Schon wieder ein knapper Sieg des FC Stadthagen. Mit dem 1:0 beim Aufsteiger SV Gehrden landete das Team von Lars Reuther den dritten Saisonerfolg.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 15:12 Uhr

Die Entstehung war aber unansehnlich, weil Gehrden Fußball der brutalen Art spielte und jeden kreativen Stadthäger Ansatz schon im Keim erstickte. Der Schiedsrichter war nachsichtig mit den Platzherren, zeigte aber Shemsi Maliqui Rot (57.) und Habip Tasdelen Gelb-Rot (60.). Fast alle Feldspieler des SV Gehrden wurden verwarnt. Flüssiger Fußball wurde kaum gespielt. Der schwache Aufsteiger Gehrden war dazu nicht in der Lage und das Spiel des FC Stadthagen litt unter den ständigen Unterbrechungen. Ahmed Serhan vergab schon in der Anfangsminute eine große Möglichkeit. Er war durch, schoss dem Torwart den Ball aber in die Arme. Als Gehrden nach einer Stunde mit neun Mann dastand, belagerte der bis dahin bereits überlegene FC das Tor der Platzherren. Den 1:0-Siegtreffer erzielte Stojance Naunov mit einem Kopfball nach Flanke von Ahmed Serhan (77.). Der SV Gehrden drang im gesamten Spiel nur zweimal bis vor das FC Tor vor. FC: Miotti, Reuther, Hoppe (65. Wolf), Agbetiafa, Tarak, Topcu, Serhan, Naunov, Schade, Döring, Jürgensen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare