weather-image
12°
×

Eyßer-Schützlinge gewinnen das Kellerduell hoch mit 38:30 Toren

Stadthagen jubelt - Aerzen trauert

Handball (mic). Im Kellerduell der Handball-Landesliga trumpfte der VfL Stadthagen mit einem tollen 38:30-Kantersiegüber den Tabellenvorletzten HF Aerzen auf und sackte im Kampf um den Klassenerhalt zwei wichtige Heimpunkte ein.

veröffentlicht am 11.02.2008 um 00:00 Uhr

"Das war eine großartige Mannschaftsleistung mit einem überragenden Keeper Nico Eßrich! Jetzt können wir erst einmal tief durchatmen", meinte der erleichterte VfL-Trainer Werner Eyßer. Die hochmotivierten Stadthäger legten los wie die Feuerwehr. Aus einer aggressiven, griffigen Deckung markierte Heiko Wilkening die schnelle 4:0-Führung. Torjäger Stefan Franke erhöhte zum 7:3-Zwischenstand. Anschließend entwickelte sich ein typisches Kellerduell. Die Stadthäger wirkten in der Folgezeit nervös und zeigten einige Abwehrschwächen. Die Handballfreunde witterten Morgenluft und schafften durch den besten HF-Werfer, Peter Schulz (8 Tore), den 11:11- Ausgleich. Die Eyßer-Sieben konterte zur 15:14 und zur 20:17-Pausenführung. Die Partie blieb hart umkämpft und spannend. VfL-Torwart Nico Eßrich parierte im ersten Durchgang allein vier Siebenmeter. Nach dem Wechsel präsentierten sich die Stadthäger spielerisch und kämpferisch überlegen und zogen zur 26:20-Vorentscheidung davon. Trotz Manndeckung gegen Stefan Franke entwickelte der VfL-Angriff sehr viel Durchschlagskraft. Über ein 32:23 und 36:27 schaukelte die Eyßer-Sieben den Vorsprung locker über die Zeit. Die HF-Spieler waren nach der niederschmetternden 38:30-Packung am Boden zerstört. Der Tabellenvorletzte war ohne Torsten Schwitzer angetreten. Der torgefährliche Rückraumschütze soll nach internen Querelen angeblich nicht mehr für Aerzen auflaufen. VfL: Franke 10, Wilkening 8, Burghard 5, Harting 5, Fischer 4, R. Becker 3, Kaplanski 3.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt