weather-image
Heimspiele für VG-Männer und VfL-Frauen

Stadthagen im Volleyball-Fieber

Volleyball (seb). Am heutigen Sonnabend stehen für die Oberliga-Männer der VG Stadthagen/Bergkrug und den Verbandsliga-Frauen des VfL Stadthagen Heimaufgaben auf dem Programm.

veröffentlicht am 07.10.2006 um 00:00 Uhr

Oberliga Männer: (Sa., 15 Uhr, Kreissporthalle Stadthagen): VG Stadthagen/Bergkrug - MTV Stederdorf, VG Stadthagen/Bergkrug - TSV Burgdorf. Die Truppe von Spielertrainer Heiko Fügmann bestreitet in Bestbesetzung die Spiele gegen Stederdorf und Burgdorf und peilt vier Punkte an. Der Mitaufsteiger aus Burgdorf konnte sich nicht verstärken und dürfte für die VG-Crew zu besiegen sein. Dagegen ist Stederdorf eine unbekannte Größe für die VG. Die Trainingsschwerpunkte lagen im Blockspiel und in der Annahme. "In der Oberliga kann man nur bestehen, wenn das Blockspiel funktioniert", stellt VG-Spieler Jörg Werder klar. Verbandsliga-Frauen: (Sa., 15 Uhr, Kreissporthalle Stadthagen): VfL Stadthagen - TSV Giesen, VfL Stadthagen - SV Altencelle. Der VfL Stadthagen feiert in der Verbandsliga Heimpremiere. Gegner ist der etablierte Verbandsligist aus Altencelle sowie der Oberliga-Absteiger aus Giesen. Trainer Roland Fischer rechnet sich gegen den Tabellenvorletzten Altencelle ein Erfolgserlebnis aus. Dagegen wird Giesen wohl eine Nummer zu groß sein. "Wir haben im Abschlusstraining vermehrt die Annahme trainiert. In Nienburg setzten uns die harten Aufschläge immens zu und ein geordnetes Angriffsspiel kam erst im dritten Satz so richtig zustande. Aber auch im Blockspiel können wir noch zulegen", analysiert Fischer. Der VfL-Trainer kann aus dem Vollen schöpfen und hofft, dass sein Team die Nervosität schnell ablegen kann.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare