weather-image
10°

Stadthagen fehlen die Alternativen

Handball (hoh). In einem vorgezogenen Punktspiel der Landesliga unterlag der VfL Stadthagen gegen den Tabellenzweiten SV Aue Liebenau 27:33.

veröffentlicht am 24.04.2006 um 00:00 Uhr

"Das war eine vernünftige Leistung! Allerdings waren wir in der Abwehr zu brav. Dagegen wurde die Liebenauer Härte nicht konsequent von den Schiedsrichtern bestraft. In der zweiten Halbzeit fehlten uns die Alternativen und die Kraft. Vor allem Hanno Karlheim hat einen guten Part in der Deckung geliefert", zog VfL-Trainer Werner Eyßer eine positive Bilanz. Liebenau begann druckvoll und legte eine 3:1-Führung vor. In der Folgezeit setzte sich der VfL aber besser in Szene, zeigte einige tolle spielerische Elemente und drehte den Spieß zum 7:6-Vorsprung um. Mit Tempo und einigen forschen Aktionen erhöhte Stefan Franke zum 12:11. Anschließend verpasste der VfL den Vorsprung auszubauen und die Hausherren verkürzten durch Waldemar Buchmüller (13 Tore) zum glücklichen 14:14-Pausenstand. Nach dem Wechsel bestrafte der Tabellenzweite zahlreiche VfL-Fehler im Angriff und nutze einige Tempogegenstöße. Über ein 17:16 und 21:18 zog die Aue-Truppe mit 26:18 in Front. Trotzdem kämpften sich die Stadthäger mit einem Zwischenspurt auf 29:25 (55.) heran. In dieser Phase schied Joachim Becker mit einer Handverletzung aus. In der Schlussphase musste Liebenau aber nicht mehr um den 33:27-Sieg zittern. VfL: Franke 8, Springer 5, Fischer 5, Karlheim 5, Pante 2, J. Becker 2.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare