weather-image
Eyßer-Truppe trifft auf den Spitzenreiter TSV Burgdorf II

Stadthagen bittet zum Showdown

Handball (mic). Im Spitzenspiel der Landesliga erwartet der VfL Stadthagen den großen Titelfavoriten und Tabellenführer der Bundesliga-Reserve des TSV Burgdorf zum Showdown. Ein absolutes Kracherspiel!

veröffentlicht am 05.05.2007 um 00:00 Uhr

Marcel Springer (l.) und Co. müssen gegen den Spitzenreiter mit

"Wenn wir Erster werden wollen, müssen wir gewinnen! Bei der momentanen Konstellation ist wirklich noch alles offen. Schaumburg Nord könnte im letzten Spiel gegen Burgdorf noch der große Helfer sein", spekuliert VfL-Trainer Werner Eyßer und setzt auf die Begeisterungsfähigkeit seiner Mannschaft. Vielleicht gelingt dem Tabellenzweiten eine Überraschung! "Dann muss aber alles zusammenpassen und Sebastian Gallus, Stefan Franke und Heiko Wilkening wieder fit sein. Ansonsten wird es mit den drei Ausfällen ganz, ganz schwer", sagt Eyßer. Natürlich weiß der Handball-Experte um die Klasse des Gegners. Die Truppe von Spielertrainer Dirk Pauling hat sich in der heißen Schlussphase der Saison extrem gesteigert und trainiert professionell. Burgdorf agiert aus einer offensiven Deckung, mit zwei überragenden Torhütern, wieselflinken Außen und bärenstarken Kreisläufern. Malte und Claas Westendorf, Fabian Hinz und Florian Kunze setzen die einstudierten Akzente. "Wir dürfen uns keine großen Fehler erlauben", lautet die Marschroute von Eyßer. Zudem wollen die Stadthäger den Heimvorteil nutzen, um den Favoriten zu ärgern und vielleicht ein Bein zu stellen. Auf jeden Fall wünschen sich die VfL-Spieler lautstarke Unterstützung der Fans. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt