weather-image
20°
VfL unterliegt TSV Anderten II 25:36 / Schöttelndreier verletzt

Stadthäger Fehlstart ist perfekt

Handball (mic). Mit einer deutlichen 36:25-Packung im Gepäck kehrten die Handballer des VfL Stadthagen aus Anderten zurück. Bei der spielstarken Zweitliga-Reserve des TSV Anderten hatte der VfL keine echte Siegchance und bleibt mit nunmehr einem 0:6-Fehlstart am Tabellenende der Landesliga hängen.

veröffentlicht am 22.09.2008 um 00:00 Uhr

"Wir haben uns relativ gut verkauft! Wenn wir schnell und druckvoll im Angriff agieren konnten, haben wir unsere Tore gemacht. Ansonsten hat Anderten unsere Fehler konsequentüber Tempogegenstöße mit leichten Gegentoren bestraft", urteilte VfL-Trainer Werner Eyßer. Der VfL Stadthagen startete engagiert und legte eine 1:0-Führung vor. Die flinken Hausherren blieben unbeeindruckt und setzten sich über variable Angriffskombinationen auf 5:3 und 10:6 ab. Bis zu diesemZeitpunkt funktionierte die VfL-Deckung einigermaßen vernünftig. Anschließend sorgten Torjäger Hubertus Brandes (6 Tore) und der beste TSV-Werfer, Marcel Irmer (9 Tore), bis zum 17:8-Halbzeitstand für klare Verhältnisse. Im zweiten Spielabschnitt musste VfL-Nachwuchstalent Tobias Schöttelndreier nach einem bösen Foul mit dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung ausgewechselt werden. Der TSV-Akteur sah nach dieser überharten Aktion die Rote Karte. Der Favorit aus Anderten war über ein 23:13, 29:16 und den 36:25-Endstand in jeder Phase überlegen. Zudem scheiterten die Stadthäger Angreifer immer wieder an dem überragenden TSV-Keeper Sascha Michel, der zahlreiche Geschosse entschärfte und eine Ergebniskorrektur der verzweifelten VfL-Werfer verhinderte. VfL: Wilkening 8, Pante 4, Kaplanski 4, Hudasch 3, Hille 2, Schöttelndreier 1, Roland Becker 1, Fischer 2.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare