weather-image
13°
×

Stadt geschockt über Anti-Salafisten-Transparent

veröffentlicht am 16.08.2013 um 17:08 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln (fh).  In der Nacht zum Freitag brachten Unbekannte an der Fußgängerbrücke über der Springer Landstraße ein großes Transparent an. „Keine Salafisten-Moschee!“ war dort stadteinwärts bis in den Vormittag zu lesen.

Bezug nahm der oder nahmen die Urheber des Transparentes offenbar auf die Pläne zur Errichtung eines arabischen Kulturzentrums und einer Moschee auf dem Grundstück Deisterstraße 48. Omar El Charif, als Vorsitzender des Vereins „Al Rahman für Integration“ Initiator des Projektes, hatte wiederholt islamistische, vom Verfassungsschutz als salafistisch eingestufte Inhalte auf der Internetseite des Vereins veröffentlicht.

Mitarbeiter der Stadt entfernten das Spruchband Freitagvormittag nach einem entsprechenden Hinweis. „Das ist eine städtische Werbefläche für kulturelle Veranstaltungen und nicht für politische Botschaften vorgesehen“, hieß es aus dem Rathaus. Stadtsprecher Thomas Wahmes zeigte sich „geschockt, dass man versucht, so Stimmung zu machen.“ Die sei „sicherlich der falsche Weg“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige