weather-image
21°

CDU fordert im Rat erneut Verkauf - und scheitert

Stadt behält Hofapotheke - Mehrheit sieht nur Vorteile

Bückeburg (kk). Soll die Stadt das Gebäude der Hofapotheke verkaufen oder sanieren und weiter selbst nutzen und verpachten? Christopher Wuttke machte sich für die CDU in der Ratssitzung am Donnerstag noch einmal für eine Privatisierung stark. Sein Hauptargument: Es könne nicht Aufgabe der Stadt sein, in die Ausstattung eines Gastronomiebetriebes zu investieren und so in den Wettbewerb unter den Wirten einzugreifen. Nur 50 000 der veranschlagten 350 000 Euro wären Sanierungskosten für das Gebäude, der Rest entfalle auf Umbauten. Die Pachteinnahmen ständen in keinem Verhältnis zu diesen Ausgaben. Wuttke forderte die Stadt auf, sich auf ihre Kernaufgaben zu besinnen: "Schließlich ersticken wir in Kassenkrediten!"

veröffentlicht am 12.02.2007 um 00:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?