weather-image

Stabilität im Abwehrbereich

Kreisliga (seb). Vier Spiele, zehn Punkte. Der TuS Sülbeck ist in der Kreisliga angekommen. Gegen den SV Engern bastelt der Aufsteiger weiter an seiner Erfolgsserie.

veröffentlicht am 10.11.2006 um 00:00 Uhr

Die Mannschaft von Trainer Michael Treichel hat mehr Stabilität in der Abwehr erzielt und sich im spielerischen Bereich enorm gesteigert. Gegen den SV Engern warnt Treichel sein Team vor Übermut und fordert eine konzentrierte Leistung ein: "Der SVE ist lauffreudig und konterstark. Wir müssen auf unsere Chance warten und die dann eiskalt ausnutzen." Frank Ebert fehlt rotgesperrt. Die Gäste aus Engern mussten nach einem glänzenden Saisonstart zuletzt viele Pleiten wegstecken und rutschten in den gefährdeten Bereich der Tabelle. Fünf Zähler beträgt noch das Punktepolster auf einen direkten Abstiegsrang. Der Einsatz stimmt bei der Schneider-Elf. Es hapert aber im spielerischen Bereich. Es wird viel Aufwand für den Erfolg betrieben. In Sülbeck setzt der SVE-Trainer auf kompakte Defensive und schnelles Konterspiel. Oliver Watermann ist noch immer angeschlagen und fehlt dem SVE im Mittelfeld. Andreas von Quadt muss eine Rotsperre absitzen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare