weather-image
23°

Bronzene Ehrennadel des KSB Hameln-Pyrmont für Bernhard Neumann

Stabhochsprungtalente zu Sportlerinnen des Jahres ernannt

COPPENBRÜGGE. Die Vorstandssprecherin des MTV Coppenbrügge, Karin Dröge, eröffnete die Mitgliederversammlung im gut besetzten Vereinsheim.

veröffentlicht am 29.05.2018 um 13:31 Uhr

Der Vorstand mit den Sportlerinnen. FOTO:: Karin Schmidt/PR

Als Gast vom Kreissportbund (KSB) Hameln-Pyrmont wurde die Vorsitzende, Maria Bergmann, begrüßt. Sie hob in ihrer Rede die besondere Bedeutung der Sportvereine für die Gesellschaft, aber insbesondere für die Jugendarbeit vor Ort hervor. Gerade wenn es um Integration gehe, egal, ob Kinder mit Handicap oder Kinder mit Migrationshintergrund, sei der Sport die erste Adresse. Angesichts dieser immer komplexer werdenden Aufgaben für alle ehrenamtlichen Trainer und Übungsleiter/innen müsste gerade diesem engagierten Personenkreis noch mehr Wertschätzung entgegengebracht werden. Für ihre Ausführungen bekam Maria Bergmann viel Applaus aus der Versammlung.

Danach berichteten die einzelnen Spartenleiter. Die Turnsparte hält ein breites Angebot für Eltern mit Kleinkindern, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren vor. Alle elf Gruppen sind gut besucht und auch der Gesundheitssport sowie der Trendsport mit Zumba kommen hier nicht zu kurz. Ein Highlight für alle Kinder ist seit einigen Jahren die Faschingsparty in der Turnhalle. In den drei Leichtathletikgruppen trainieren knapp 50 Kinder und Jugendliche jede Woche im Werner-Düwel-Stadion, zwei jugendliche Sportler absolvieren ihr Training im Sportleistungszentrum in Hannover und mit Karl-Heinz Deiß gehört auch ein Erwachsener-Leistungssportler in die Sparte. Die Teilnahme an Kreismeisterschaften und Hallensportfesten war sehr erfolgreich und so wurden

Fünf Athleten zur Kreisbestenehrung eingeladen. Auch das Ergebnis im Sportabzeichenwettbewerb des Kreissportbundes wurde mit einem 2. Platz belohnt. Im Juniorenbereich Fußball nehmen sieben Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil und belegen dort auch Plätze im oberen Tabellendrittel. Die Alt-Senioren-Mannschaft wurde Herbstmeister und steht zur Zeit auch wieder auf dem 1. Tabellenplatz. Beim 1. Junioren-Cup Turnier und auch bei den drei Turnieren der HKM präsentierte sich die Fußballsparte des MTV Coppenbrügge wieder als zuverlässiger Ausrichter.

Die Volleyballer sind weiterhin bei den Hobby-Mix-Punktspielen dabei und auch die Beach-Saison konnte im Freibad gut genutzt werden. Die Tischtennissparte ist mit einer Herrenmannschaft in der 1. Kreisklasse dabei und die Darter haben zum Saisonende den Aufstieg in die Bezirksklasse geschafft.

Die Vorstandssprecherin, Karin Dröge, dankte allen Spartenleitern/innen und Trainern/innen für ihr Engagement. Ein besonderer Dank ging an alle Helfer, die im Vereinsheim Sanierungs- und Verschönerungsarbeiten erledigten.

Anschließend wurde Anne Reuter zur Schatzmeisterin gewählt. Sie übernimmt das Amt des verstorbenen Carsten Hanke.

Bernhard Neumann erhielt von Maria Bergmann die bronzene Ehrennadel des Kreissportbundes Hameln-Pyrmont für seine langjährige Trainertätigkeit in der Tischtennissparte. Der Vorstand des MTV Coppenbrügge nahm danach die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft vor. Hier konnte Wilfried Dröge für 25 Jahre und Elsbeth Weinreich für 40 Jahre eine Urkunde überreicht werden.

Der Wanderpokal „Sportler des Jahres“ ging in diesem Jahr, sehr zur Freude des Vorstandes, an zwei Stabhochspringerinnen der Leichtathletik, Hanna Vahlbruch und Mirka Wendt. Als Trainerin übernahm Barbara Böhm die Laudatio und beschrieb sehr humorvoll die ersten Jahre in der Leichtathletik. Die Initialzündung für den Stabhochsprung kam bei Hanna und Mirka dann im Sommer 2015 beim Meeting „Hameln hebt ab!“, das von der LG Weserbergland und dem Kreissportbund geplant war. Durch einen Trainer der LGW wurden die Schüler an diese schwierige Sportart herangeführt. Hanna und Mirka erzielten gleich bei ihrem ersten Wettkampf gute Leistungen. Mittlerweile trainieren beide in der Stabhochsprung-Gruppe in Hameln und Hannover und belegten bei den Landesmeisterschaften zweite und dritte Plätze. Mit den besten Wünschen für ihre sportliche Zukunft überreichte Heike Mey, ebenfalls Trainerin Leichtathletik, noch zwei Präsente, da der Wanderpokal ja geteilt werden muss.PR



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?