weather-image
14°
×

Graf Adelmann würdigt ehrenamtliches Engagement / Dokumentation in der Sparkasse

"Spurensuche" ein "außergewöhnlicher Erfolg"

Bückeburg (bus). Seit 1999 sind im Schaumburger Land viele ehrenamtliche Helfer als Spurensucher unterwegs, die nach den Zeichen vergangener Zeiten Ausschau halten. "Gerade die noch vielfach vorhandenen kleinen Kulturspuren, die nicht unter Denkmalschutz stehen", erläutert Dr. Karl-Heinz Oelkers, "die aber unsere Dörfer und die Landschaft prägen, sind heute gefährdet." Jetzt dokumentiert eine Ausstellung in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Schaumburg (Bahnhofstraße) das umfangreiche Schaffen der unter dem Dach der Schaumburger Landschaft agierendenArbeitsgemeinschaft.

veröffentlicht am 15.03.2008 um 00:00 Uhr

Die maßgeblich von Oelkers beförderte Spurensuche stelle ein "modellhaftes Projekt" dar und komme einem "ganz außergewöhnlichen Erfolg" gleich, hob Landschaftsgeschäftsführer Sigmund Graf Adelmann während der gut besuchten Ausstellungseröffnung hervor. Zudem zeige die Aktion die "ganz praktische Bedeutung des Ehrenamtes" auf. Adelmann: "Ohne ehrenamtlich engagierte Mitbürger wäre die Spurensuche nicht denkbar." Der gute Besuch resultierte nicht zuletzt daraus, dass zahlreiche Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Einladung nach Bückeburg gefolgt waren. "Dr. Oelkers ist der Motor, der Sie alle in Schwung bringt und Sie zu Fachleuten werden lässt", erläuterte Adelmann in direkter Ansprache den Aktivisten. Der Geschäftsführer machte den Gesamterfolg an einigen Zahlen fest: etwa 8000 verkaufte Informationsschuber, eine ansehnliche Posterserie, 16 sogenannte Historische Spaziergänge, ein detaillierter Objektkatalog und mehr als 12 000 dokumentierte Objekte. Als symbolisches Dankeschön erhielten alle anwesenden Mitstreiter einen Fotodruck, der darauf aufmerksam macht, dass die Spurensuche "zum Mitmachen für Jedermann" anregen soll. "Wenn wir nicht in einer gesichts- und geschichtslosen Allerweltslandschaft leben wollen, sollten wir uns um den Erhalt der Kulturspuren bemühen", gab Adelmann zu verstehen. Die zwölf Stellwände umfassende Präsentation ist in der ehemaligen Residenzstadt bis Mittwoch, 26. März, zu sehen. Weitere Stationen werden Stadthagen, Rinteln und Bad Nenndorf sein. In der Sparkasse können Restbestände der Posterserien und des Schubers gekauft werden. Der Schuber enthält sechs kleine Informationshefte mit den Schwerpunkten "Zwischen Deister und Süntel", "Seeprovinz", "Zwischen Bückeberg und Wesergebirge", "Schaumburger Wald", "Vom Wesertal ins Lipper Bergland" und "Schaumburger Lößbörde". Weitere Informationen im Internet unter der Adresse www.schaumburgerlandschaft.de/spurensuche



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt